Hat zwar gut lachen, aber zu wenig Zeit: Dieter Bohlen Foto: dpa/Daniel Bockwoldt

Dieter Bohlen hat die für 2020 angekündigten Konzerte seiner aktuellen Tournee abgesagt. „Ich hatte in diesem Jahr einfach keine Zeit mehr, Dinge zu tun, die mir sehr am Herzen liegen. Ich möchte mehr Zeit für meine Familie haben“, erklärte der Sänger und Castingshow-Juror.

Berlin - Dieter Bohlen hat die für 2020 angekündigten Zusatzkonzerte seiner im Sommer gestarteten Tournee abgesagt. „Ich hatte in diesem Jahr einfach keine Zeit mehr, Dinge zu tun, die mir sehr am Herzen liegen. Ich möchte mehr Zeit für meine Familie haben“, erklärte der Sänger und Castingshow-Juror am Mittwoch. 2020 werde es lediglich zwei Auftritte geben, nämlich im März in Oberhausen sowie am 5. Juni ein Open Air in Dresden. Abgesagt wurden die für März und April geplanten Auftritte in Zwickau, Erfurt, Neu-Ulm, Magdeburg, Stuttgart, Oldenburg, Hannover und Frankfurt. Die Karten könnten zurückgegeben werden, teilten die Veranstalter mit. Wer eine Karte für Zwickau, Erfurt oder Magdeburg gekauft habe, könne diese auch für das Open Air umtauschen.

Bohlen hatte nach dem Tour-Auftakt in Berlin Ende August fünf weitere Konzerte gespielt. In diesem Jahr sind noch Auftritte in Dortmund, Wien und München geplant. Der 65-Jährige, der in Tötensen im niedersächsischen Landkreis Harburg lebt, will seine Tour 2021 fortsetzen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: