Stilvoll ist anders: die schwedische Sängerin Zara Larsson bei der Verleihung der MTV Music Awards in Rotterdam. Foto: Getty Images Europe

Bei Preisverleihungen im Pop-Business geht es nicht gerade förmlich zu. Das war auch bei den MTV Europe Music Awards in Rotterdam nicht anders. Manche bewegen sich dabei hart an der Schmerzgrenze zur Geschmacklosigkeit.

Rotterdam - Die schwedische Sängerin Zara Larsson ist nicht gerade für ihren treffsicheren Modegeschmack berühmt. Die Blondine, die gemeinsam mit David Guetta den offiziellen Song zur Fußball-Europameisterschaft präsentiert hat („This one’s for you“), hat sich bereits bei der Abschlussfeier im Juli im Stade de France mit einem gewöhnungsbedürftigen Cowgirl-Fransen-Overall tief ins modische Fettnäpfchen gesetzt. Von ihrem Outfit bei den MTV European Music Awards konnte man sich also nicht allzu viel erhoffen. Die Trophäe in den Kategorien beste neue Künstlerin und „Best Worldwide Act“ nahm sie in einem cremefarbenen Gewand entgegen, das andere maximal als Tagesdecke auf ihr Bett werfen.

Der Garderobenwechsel für ihre Gesangseinlage machte es später auch nicht viel besser: in einem viel zu lasziven Etwas mit einer Art Strapsen-Vorrichtung tänzelte sie auf der Bühne herum. Vielleicht sollte ihr einmal jemand den Rat geben, sich für ihren nächsten offiziellen Auftritt bei dem in ihrem Heimatland ansässigen überregional erfolgreichen Ausstatter für Damenoberbekleidung umzusehen.

Zara Larsson war aber längst nicht die einzige, die Geschmack vermissen ließ. Wer noch so daneben gegriffen hat und wer gut aussah, sehen Sie in unsere Bildergalerie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: