In dieser Szene aus „Avengers: Infinity War“ stehen in der ersten Reihe (von links nach rechts): Danai Gurira, Chadwick Boseman, Chris Evans, Scarlet Johansson und Sebastian Stan Foto: Disney-Marvel

Eine Superheldentruppe führt das Deutschland-Ranking der erfolgreichsten Filme 2018 an – gefolgt von Fortsetzungen, Fortsetzungen und Fortsetzungen. Doch auch eine deutsche Produktion hat es unter die Top Ten geschafft.

Stuttgart - Fortsetzungen, Fortsetzungen, Fortsetzungen – sie haben das Kinojahr 2018 bestimmt. Das Publikum geht bei der Filmauswahl offenbar auf Nummer sicher. Auch die zwei für sich stehenden Filme, die es unter die Top Ten der erfolgreichsten Filme 2018 geschafft haben, drehen sich um eingeführte Marken: auf Platz 9 Bryan Singers Queen-Bandporträt „Bohemian Rhapsody“ und auf Platz 10 „Jim Knopf“, die einzige deutsche Produktion in dieser Liste. Das Ranking beruht auf Besucherzahlen zu erstaufgeführten Filmen in rund 1600 deutschen Spielstätten, die der Verband der Filmverleiher von 1. Januar bis 21. Dezember 2018 erhoben hat.

1. The Avengers: Infinity War (3,38 Millionen Besucher)

Die Superhelden aus dem Marvel-Universum bleiben weiter Spitze – vielleicht, weil Weltenrettung heute dringlicher erscheint denn je.

2. Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (3,11 Millionen Besucher)

Der erste Teil der „Harry Potter“-Vorgeschichte war eine cineastische Offenbarung. Kein Wunder also, dass die weniger stringente, sehr vollgestopfte Fortsetzung viele Besucher lockte.

3. Fifty Shades of Grey - Befreite Lust (3,01 Millionen Besucher)

Erotikfilme liefen früher im Privatfernsehen, nun hat es mal wieder eine Reihe auf die Kinoleinwand geschafft und auch im dritten Anlauf Lust-Fantasien beflügelt.

4. Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monsterurlaub (2,54 Millionen Besucher)

Dracula und die seinen gehen auf Kreuzfahrt im dritten Teil des Animationsspaßes.

5. Jurassic World: Das gefallene Königreich (2,40 Millionen Besucher)

Die von Steven Spielberg initiierte Sauriersaga hat nichts von ihrer Faszination eingebüßt, auch wenn der Meister selbst nicht mehr Regie führt.

6. Deadpool 2 (2,24 Millionen Besucher)

In dem Anti-Superhelden hat Ryan Reynolds die Rolle seines Lebens gefunden. Auch der zweite Teil der „Deadpool“-Reihe ist herrlich absurd geraten.

7. Mamma Mia! Here We Go Again (2,18 Millionen Besucher)

Die Musik von Abba lebt und die Huldigung funktioniert ein zweites Mal mit einem stellarer Cast, zu dem Amanda Seyfried, Meryl Streep, Pierce Brosnan, Colin Firth und Cher gehören.

8. Die Unglaublichen 2 (2,16 Millionen Besucher)

Das zweite Abenteuer der animierten Superhelden-Familie aus dem Hause Pixar dreht sich erneut auf sehr originelle Art um die alltäglichen Sorgen von Menschen mit Superkräften.

9. Bohemian Rhapsody (2,11 Millionen Besucher)

So nah ist wahrscheinlich noch niemand der Rockband Queen gekommen, die nie besser klang als in diesem genial montierten Spielfilm-Porträt. Und Rami Malek zeichnet Freddie Mercury als vor Lebenslust überbordende Persönlichkeit in all seiner Tragik.

10. Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer (1,80 Millionen Besucher)

Michael Endes märchenhafte Geschichte über Toleranz und die Kraft der Fantasie wird hier zum schillernden Kinoerlebnis – auch Dank brillanter Tricktechnik, unter anderem von der Stuttgarter Firma Mackevision.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: