David Bennent als Oscar Matzerath in „Die Blechtrommel“ Foto: Studiocanal

„Die Blechtrommel“ ist ein Oscar-prämierter Klassiker der Filmgeschichte. Nun kommt die Günter Grass-Verfilmung von Volker Schlöndorff in 4K zurück auf die Leinwände.

Stuttgart - Den ersten Oscar für den „jungen deutschen Film“ gab es im Jahr 1980, der Regisseur Volker Schlöndorff bekam ihn für seinen Spielfilm „Die Blechtrommel“. Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Günther Grass wurde als „Bester fremdsprachiger Film“ ausgezeichnet.

Aufwendig restauriert in 4K

Zum 40. Jahrestag bringt Studiocanal den Filmklassiker zurück in die Kinos, aufwendig restauriert in 4K. Der kleine Oscar Matzerath (David Bennent), der sich weigert zu wachsen und mit seiner Blechtrommel gegen Nazis und Mitläufer protestiert, erstrahlt nun ebenso in neuem Glanz wie Mario Adorf und Angelika Winkler als Eltern und das historische Danzig.

„Die Blechtrommel“ ist am 31. August um 19 Uhr im Stuttgarter Kino Metropol zu sehen, und es gibt ein Schmankerl obendrauf: Volker Schlöndorff stellt sich per Videoübertragung den Fragen des Publikums.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: