Drei Titel haben zurzeit das Zeug, Deutschlands Hit des Jahres 2013 zu werden. „Blurred Lines“ von Robin Thicke feat. T.I. & Pharrell, „Wake Me Up“ von Avicii und „Scream & Shout“ von will.i.am feat. Britney Spears kämpfen um die Krone.

Berlin/Baden-Baden - Drei Titel haben zurzeit das Zeug, Deutschlands Hit des Jahres 2013 zu werden. Es handelt sich um „Blurred Lines“ von Robin Thicke feat. T.I. & Pharrell, den Sommerhit „Wake Me Up“ von Avicii und den Dance-Song „Scream & Shout“ von will.i.am feat. Britney Spears, wie Media control GfK am Mittwoch mitteilte, nach einer Auswertung des Zeitraums Januar bis Oktober.

Am erfolgreichsten sei der Song „Blurred Lines“ gewesen, der viermal an der Spitze stand und seit mittlerweile 28 Wochen in den Charts sei. 2012 dominierte Michel Teló mit „Ai Se Eu Te Pego“ die Single-Charts.

Bei den Alben herrscht laut Media Control GfK „ein regelrechter Schlager-Hype“: Hinter „Farbenspiel“ von Helene Fischer liegen „Abenteuer“ von Andrea Berg und „Delta Machine“ von Depeche Mode. Wer am Ende gewinne, sei jedoch noch unsicher: 2013 veröffentlichen noch einige Superstars neue Alben, darunter Lady Gaga („Artpop“).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: