Besondere Weihnachtspost finden die Besucher beim Holy Shit Shopping Foto: Veranstalter

Das ganz besondere, handgemachte Weihnachtsgeschenk findet sich vielleicht in diesem Jahr auf der Dekumo, die sich als Alternative zu den Weihnachtsmärkten in Stuttgart präsentiert.

Stuttgart - Die Dekumo, die Verkaufsplattform für Design, Kunst und Mode, kommt bereits zum zehnten Mal mit rund 130 Ausstellern nach Stuttgart. „Immer wieder neu – immer wieder anders“ – so beschreiben die Macher Björn Peters und Oliver Scholz ihr Konzept. In diesem Jahr sind daher erstmals auch Designer aus Stuttgarts Partnerstadt Lodz mit dabei. Anfangs wechselte die Dekumo ihren Standort ständig, nun ist sie sesshaft geworden. Die Kulturniederlassung Südwest in der Türlenstraße bietet bereits zum zweiten Mal eine Plattform für Mode, Schmuck, Möbeldesign, Accessoires, Taschen und künstlerische Kreationen. Zum fünften Mal ist auch wieder die grüne Bühne mit nachhaltigen Produkten dabei.

Als Jubiläumsaktion ist der Eintritt am Freitag, 5. Dezember, zwischen 14 und 16 Uhr frei. Außerdem gibt es getanzte Modeschauen und ein Kinderprogramm. Die Dekumo hat am Freitag, 5. Dezember, von 14 bis 22 Uhr, am Samstag, 6. Dezember, von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag, 7. Dezember, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet regulär acht Euro.

Wissen, was wichtig ist – abonnieren Sie hier den StN-Newsletter

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: