Bei den „Lilien“ vor dem Aus: Änis Ben Hatira. Foto: dpa

Die massive Kritik an Änis Ben Hatira wurde beim SV Darmstadt 98 zuletzt immer lauter – jetzt ziehen die „Lilien“ die Notbremse. Laut „Bild“ haben sich Spieler und Verein auf eine Vertragsauflösung verständigt.

Darmstadt - Profi Änis Ben Hatira steht vor dem Abschied beim Fußball-Bundesligisten SV Darmstadt 98. Wie die „Bild“-Zeitung am Mittwoch berichtet, soll sich der Mittelfeldspieler mit den „Lilien“ bereits auf die Auflösung, die im Laufe des Tages verkündet werden soll, verständigt haben. Beim Training am Mittwochmorgen fehlte Ben Hatira bereits. Der Verein war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Darmstädter Fans und auch Politiker hatten den 28-Jährigen jüngst massiv kritisiert, weil er für die Organisation Ansaar International wirbt, die nach einem Bericht des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes „fest mit der deutschen Salafisten-Szene verwoben“ ist.

„Man kann es einem Profi-Fußballer wie Ben Hatira nicht durchgehen lassen, wenn er sich in die Nähe von extremistischen Orginsationen begibt, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Hier müssen klare Grenzen gesetzt werden“, forderte der hessische Innenminister Peter Beuth.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: