Foto: Hersteller

Diese noppigen, bunten Trocknerbälle sollen die ­Wäsche im Trockner weicher machen

Stuttgart - Die neonfarbenen Dryer-Balls versprechen weichere Wäsche ganz ohne das Hinzufügen von Weichspüler (erhältlich über Pro Idee, 12,95 Euro). So die Angaben des britischen Herstellers The Laundry Labs. Die beiden Tetraeder mit Noppen sollen dazu einfach nur in den Trockner gegeben werden. Allerdings lässt einen der pene­trante chemische Plastikgeruch der Bälle zunächst zögern, die bunten Gebilde zur gerade frisch gewaschenen Wäsche dazuzugeben. Sind die Bälle dann im Trockner gelandet, machen sie darin einen Höllenlärm. Für Menschen, die das Trockengerät in der Wohnung stehen haben und nicht in einem schallgeschützten Keller, ist dies sicher ein einfacher Weg, sich den Zorn der Nachbarn zuzuziehen. Und das auch noch vollkommen umsonst: Denn weicher oder gar knitterfreier wird die Wäsche nicht. Einziger Effekt: Die Bälle stinken nach dem Trocknen nicht mehr nach Plastik.

1 Stern (enttäuschend)