Zahlreiche Einzelhändler müssen ihre Geschäfte ab Mittwoch vorübergehend schließen. (Symbolfoto) Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Um die weitere Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen müssen ab Mittwoch zahlreiche Geschäfte im Einzelhandel geschlossen bleiben. Nur noch wenige haben geöffnet.

Stuttgart - Um die Verbreitung des neuartigen Coronavirus zu verlangsamen, müssen von Mittwoch an zahlreiche weitere Geschäfte in Baden-Württemberg geschlossen bleiben.

Weiter geöffnet haben dürfen nach Angaben der Landesregierung vom Vorabend nur der Lebensmittelhandel, Wochen- und Getränkemärkte, Abhol- und Lieferdienste, Apotheken, Sanitätshäuser und Drogerien. Auch Tankstellen und Banken, Poststellen, Friseure sowie Reinigungen, Waschsalons und Tierbedarfsläden dürfen offen bleiben - bei Bedarf sogar sonntags und an Feiertagen.

„Alle weiteren Verkaufsstellen des Einzelhandels, die nicht zu den oben genannten Einrichtungen gehören, werden geschlossen“, heißt es.

Lesen Sie auch: Stadt Stuttgart will gegen Fake News vorgehen

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: