Sie gehören für das US-Magazin Glamour zu den "Frauen des Jahres": Chelsea Clinton und Oscar-Preisträgerin Lupita Nyong’o (rechts). Foto: dpa/Getty Images

Das US-Hochglanz-Magazin "Glamour" hat seine "Frauen des Jahres ausgezeichnet. Unter den Preisträgerinnen sind Chelsea Clinton, Tocher des ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton, und Hollywood-Senkrechtstarterin Lupita Nyong’o ("12 Years a Slave").

New York - Chelsea Clinton (34) und Oscar-Preisträgerin Lupita Nyong’o (31) gehören für die amerikanische Ausgabe des Magazins „Glamour“ zu den „Frauen des Jahres“. Die beiden wurden zusammen mit weiteren Preisträgerinnen am Montagabend (Ortszeit) in New York geehrt.

Für die Tochter des früheren US-Präsidenten Bill Clinton war es der erste öffentliche Auftritt nach der Geburt ihres Babys Charlotte vor rund sechs Wochen. Dabei wurde sie von ihrer Mutter Hillary begleitet. „Ich habe mich gefragt, ob ich wieder ein schickes Kleid und Stöckelschuhe anziehen kann“, sagte sie US-Medienberichten zufolge während der Verleihung.

Die Kenianerin Nyong’o („12 Years a Slave“) ist innerhalb kurzer Zeit zu den Top-Schauspielerinnen Hollywoods aufgestiegen. „Was bis jetzt mit mir passiert ist, ist unglaublich. Trotzdem arbeite ich laufend weiter an mir und hoffe, dass ich es immer tun werde“, erklärte sie.

Insgesamt verlieh das Magazin neun Preise. Auch Transgender-Schauspielerin Laverne Cox („Orange Is The New Black“) und Designerin Sarah Burton zählen zu den „Frauen des Jahres“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: