Für die bisherige Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann, die in den Ruhestand geschickt werden soll, wird ein Nachfolger gesucht. Foto: dpa

Vier Kandidaten Bewerben sich um das Amt des Bürgermeisters in Hechingen. Ende April soll der Nachfolger oder die Nachfolgerin von Dorothea Bachmann gewählt werden.

Hechingen - Vier Kandidaten wollen Bürgermeister in Hechingen (Zollernalbkreis) werden. Wie eine Sprecherin der Stadt am Donnerstag sagte, bewirbt sich zum einen der Erste Beigeordnete Philipp Hahn (CDU), der die Amtsgeschäfte im Rathaus bereits in der Abwesenheit der bisherigen Bürgermeisterin führte. Weitere Kandidaten sind unter anderem Petra Koch, eine Diplom-Verwaltungswirtin aus dem nahegelegenen Balingen, sowie die Wirtschaftsjuristin und -psychologin Sabine Abbasi aus Burladingen. Zudem tritt die Familienhelferin Fridi Miller an, die sich bereits bei zahlreichen Bürgermeisterwahlen in Baden-Württemberg beworben hat.

Hechingen sucht einen Nachfolger für den Rathausstuhl, da die 52 Jahre alte Dorothea Bachmann in den Ruhestand geschickt werden soll. Die Stadt hatte den Posten im Februar nach monatelanger Vakanz ausgeschrieben. Die parteilose Bachmann war nach einem Streit mit ihrem getrennt lebenden Ehemann im vergangenen Jahr in die Schlagzeilen geraten. Sie ist seit Monaten krankgeschrieben.

Bachmann hat nach Angaben ihres Anwaltes vom Januar akzeptiert, dass das Landratsamt Zollernalbkreis sie in den Ruhestand versetzen will. Die Neuwahl ist für den 29. April geplant. Die Stadt Hechingen hat rund 14 000 Wahlberechtigte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: