Brille desinfizieren: ja oder nein? Foto: Michael Nivelet / shutterstock.com

In diesem Artikel erfahren Sie, ob eine Übertragung des Coronavirus über Brillen möglich ist und ob Sie diese daher desinfizieren sollten.

Kann man sich über die Brille infizieren?

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) informiert auf seiner Seite, dass bislang keine Fälle bekannt seien, bei denen sich Menschen über den Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln oder den Kontakt mit Gegenständen infiziert hätten. Das bedeutet jedoch nicht, dass dies nicht grundsätzlich möglich ist. Neben der Tröpfcheninfektion (Luftverbreitung), sei laut BfR eine Schmierinfektion über Oberflächen, die kurz zuvor kontaminiert wurden, denkbar. Das heißt, theoretisch könnten sich die Viren auf der Brille festsetzen und dort für einige Zeit infektiös bleiben. Laut einer vorveröffentlichen Studie aus den USA sollen die Viren auf Plastik und Edelstahl 2 bis 3 Tage aktiv bleiben können. Da Sie einer infizierten Person jedoch sehr nahekommen müssen, damit diese überhaupt Viren auf Ihre Brille überträgt (zum Beispiel durch Berührung), ist es wahrscheinlicher, dass Sie sich in diesem Fall ohnehin über eine Tröpfcheninfektion anstecken. Dann würde auch das Desinfizieren der Brille nichts mehr bringen.

Auch interessant: Handy-Display reinigen und desinfizieren

Sollte man die Brille also desinfizieren?

Wie oben bereits angeschnitten, ist eine Tröpfcheninfektion sehr viel wahrscheinlicher, als die Schmierinfektion. Wenn Sie also die allgemeinen Hygieneregeln (Abstand halten, Gesicht nicht berühren, Hände waschen) einhalten, sollten sich auch keine Viren auf Ihre Brille übertragen und eine Desinfektion somit hinfällig sein. Wer allerdings von draußen kommt und dort potenziell infektiöse Oberflächen angefasst und danach die Brille berührt hat, der kann diese zuhause vorsorglich reinigen. Aber Achtung, dabei gibt es einiges zu beachten.

Brille richtig reinigen

Zunächst sollte Sie die Brille gründlich reinigen. Eine praktische Anleitung dazu finden Sie in unserem Ratgeber „Brille richtig putzen“. Grundsätzlich sollte es ausreichen, einen Tropfen pH-neutrales Spülmittel auf den Gläsern und dem Rahmen zu verteilen und dieses mit den sauberen Händen zu verreiben. Spülen Sie die Brille gut mit Wasser ab und trocknen Sie sie dann mit einem Papiertuch. Laut BfR sei es sehr wahrscheinlich, dass durch die fettlösenden Substanzen im Spülmittel die Virusoberfläche beschädigt und es somit inaktiviert wird. Durch Studien konnte dies jedoch noch nicht bestätigt werden. Nichtsdestotrotz sollten Sie auf die Reinigung der Gläser mit Alkohol verzichten, da er deren Oberflächenbeschichtungen angreifen könnte. Um die Brille sauber zu halten, sollten Sie diese bestenfalls nur noch mit gewaschenen Händen berühren. Ansonsten gilt wie für das gesamte Gesicht: Hände fernhalten!

Lesen Sie auch: Türklinken und Lichtschalter desinfizieren

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: