Ein Pferd ist bei einem Zusammenstoß mit einem Auto in Ludwigsburg so schwer verletzt worden, dass es eingeschläfert werden musste. Foto: dpa/Symbolbild

Ein Pferd reißt sich in Ludwigsburg von seiner Besitzerin los und galoppiert auf die Straße. Ein tragischer Unfall ist unvermeidlich – weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Ludwigsburg - Den Zusammenstoß mit einem Auto hat am Dienstagnachmittag ein Pferd in Ludwigsburg nicht überlebt.

Laut Polizeibericht wurde das Tier gegen 13.40 Uhr von seiner Besitzerin auf einem Feldweg parallel zur Friedrichstraße geführt, als es sich plötzlich losriss und entlang einer Böschung auf die Fahrbahn zugaloppierte. Am Ortsausgang rannte es dann unvermittelt auf die Straße, wo es vom VW einer 21-Jährigen erfasst wurde, die gerade in Richtung Remseck fuhr.

Das Pferd wurde so schwer verletzt, dass ein herbeigerufener Tierarzt es einschläfern musste. Der entstandene Sachschaden am Fahrzeug beläuft sich auf etwa 250 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: