Ein Unfall in Winnenden sorgte am Donnerstagmorgen für die Sperrung der Landesstraße 1140. Foto: SDMG

Eine 32-jährige Autofahrerin nimmt in Winnenden einem 28-Jährigen die Vorfahrt, es kommt zum Zusammenstoß. Die Frau wird verletzt – weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Winnenden - Bei einem Unfall in Winnenden (Rems-Murr-Kreis) sind am Donnerstagmorgen eine Frau verletzt worden und rund 50.000 Euro Schaden entstanden.

Wie die Polizei meldet, war die 32-Jährige mit ihrem Audi gegen 7.50 Uhr von der Herzog-Philipp-Straße auf die Landesstraße 1140. Dabei übersah sei einen von links aus Richtung Berglen kommenden und vorfahrtsberechtigten 28-Jährigen in einem Mercedes. Dieser konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Durch den Aufprall wurde der Mercedes in den Straßengraben der Gegenfahrspur geschleudert und stieß noch gegen ein Verkehrsschild. Die Unfallverursacherin wurde verletzt, der 28-Jährige kam mit dem Schrecken davon. Zur Versorgung der Beteiligten waren zwei Rettungswagenbesatzungen im Einsatz. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, sie mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt rund 50.000 Euro.

Die Landesstraße war bis etwa 9.15 Uhr komplett gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: