Eine Frau ist mit ihrem Auto von der Strohgäubahn erfasst worden – die Polizei ermittelt die Unfallursache. Foto: dpa/Symbolbild

Trotz eines Warnsignals ist eine Autofahrerin auf einen unbeschrankten Bahnübergang in Korntal-Münchingen gefahren und wurde von der Strohgäubahn erfasst. Diese und weitere Meldungen von der Polizei aus der Region Stuttgart.

Korntal-Münchingen - Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen der Strohgäubahn und einem Pkw ist es am Samstagvormittag gegen 9.50 Uhr, in Korntal-München (Kreis Ludwigsburg) gekommen. Eine 48-jährige Autofahrerin war aus noch ungeklärter Ursache trotz roten Blinklichts und Warnton auf den unbeschrankten Bahnübergang im Bereich Am Lotterberg gefahren. Der Lokführer der Strohgäubahn, die aus Richtung Münchingen kam, zog sofort die Notbremse, konnte jedoch den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Der Pkw der Unfallverursacherin wurde auf der Beifahrerseite frontal erfasst und gegen eine gegenüberliegende Schutzplanke geschoben. Die Unfallverursacherin wurde schwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Die rund 50 Fahrgäste der Strohgäubahn blieben bei dem Unfall unverletzt und wurden mit Ersatzbussen transportiert. Die Strecke blieb für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt. Der Schaden beläuft sich auf rund 70 000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: