In einem Hallenbad in Aichtal tritt am Freitagmorgen bei einem Filterwechsel Chlor aus. Die Schüler einer dritten Klasse werden in Sicherheit gebracht - ein Junge kommt vorsorglich ins Krankenhaus. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Aichtal: Wegen eines Clorgasunfalls sind die schüler einer dritte Schulklasse am Freitagmorgen aus einem Hallenbad in Aichtal (Kreis Esslingen) in Sicherheit gebracht worden.

Wie die Polizei berichtet, wollte eine Mitarbeiterin gegen 9 Uhr den Chlorfilter im Hallenbad Aichtal in der Schönbuchstraße auswechseln. Dabei kam es zu einem Gasaustritt. Da zu dem Zeitpunkt die dritte Klasse einer Grund- und Hauptschule Schwimmunterricht hatte, verständigte die Frau Lehrer und Feuerwehr.

Die Schüler befanden sich noch nicht im Wasser und wurden aus dem Bad geführt. Ein Neunjähriger wurde wegen Kopfschmerzen vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Gefahrgutspezialisten konnten schnell Entwarnung geben. Lediglich im Bereich dieser Reinigungsarbeiten konnte eine geringe Konzentration von Chlorgas gemessen werden. Das Gebäude wurde von der Feuerwehr belüftet und wieder freigegeben. Der Badebetrieb bleibt aber zumindest für heute geschlossen.

Ludwigsburg: Betrunkene wehrt sich heftig gegen Beamte

Ludwigsburg: Eine 44-jährige Betrunkene hat in der Nacht zum Freitag in einem Krankenhaus in Ludwigsburg einen Beamten geschlagen und gekratzt.

Gegen 1 Uhr kontrollierten Polizisten die 44-jährige Autofahrerin und stellten deutlichen Alkoholgeruch fest. Da sie partout keine Blutentnahme über sich ergehen lassen wollte, nahmen die Beamten sie mit in ein Krankenhaus.

Im Behandlungszimmer wehrte sie sich jedoch heftig, schlug auf einen 34 Jahre alten Polizisten ein und kratzte ihn. Der 34-Jährige wurde laut Polizeibericht leicht verletzt. Für die Blutentnahme musste die Frau schließlich fixiert werden.

Affalterbach: 16.000 Euro Schaden nach Unfall

Affalterbach: Ein Sachschaden von rund 16.000 Euro ist das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Donnerstagnachmittag auf der Kreisstraße 1674 bei Affalterbach (Kreis Ludwigsburg) ereignet hat.

Ein 65 Jahre alter BMW-Fahrer war gegen 17.15 Uhr auf einem Feldweg unterwegs und bog am Ortsausgang Richtung Wolfsölden in die Kreisstraße ein. Dabei missachtete er vermutlich die Vorfahrt eines 70-jährigen Mercedes-Fahrers und prallte mit ihm zusammen.

Verletzt wurde niemand - der Mercedes musste abgeschleppt werden.

Backnang: Dreist Zigaretten gestohlen

Backnang: Fünf dreiste Diebe haben am Donnerstagmittag aus einem Supermarkt in Backnang (Rems-Murr-Kreis) Zigaretten im Wert von über 3500 Euro gestohlen.

Die Männer begaben sich sehr zielstrebig mit einem Umzugskarton, den sie mitgebracht hatten, an eine unbesetzte Kasse des Supermarkts in der Blumenstraße. Während eine Kassiererin von einem Komplizen abgelenkt wurde, öffnete einer der Täter einen Schrank unter dem Kassenförderband.

Daraus stahlen die Diebe zwischen 50 und 70 Stangen Zigaretten im Wert von mindestens 3500 Euro, wie die Polizei mitteilt.

Kirchheim/Teck: Schwerer Unfall auf der Autobahn

Kirchheim unter Teck: Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 8 bei Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) ist am Freitagvormittag ein Mensch schwer verletzt worden und ein Schaden von rund 20.000 Euro entstanden.

Wie die Polizei meldet, war ein 73-jähriger mit seiner Mercedes A-Klasse gegen 10.20 Uhr auf Höhe der Anschlussstelle Kirchheim/Teck-Ost in Richtung Stuttgart unterwegs. Da er annahm, dass ein Sattelzug auf die mittlere Spur wechselte, fuhr er auf die linke Spur und übersah dabei einen VW-Fahrer, der mit seinem Passat gerade überholte.

Beide Wagen streiften sich und wurden anschließend in die Leitplanken geschleudert. Dabei wurde die Beifahrerin in der A-Klasse schwer verletzt. Sie musste von alarmierten Rettungskräften in eine Klinik gebracht werden.

Während der Unfallaufnahme bildete sich in Richtung Wendlingen ein Stau von drei Kilometern Länge.

Plüderhausen: Älteres Ehepaar bei Unfall verletzt

Plüderhausen: Zwei Senioren sind am Donnerstagnachmittag nach einem Unfall auf der Bundesstraße 29 bei Plüderhausen (Kreis Esslingen) in ein Krankenhaus gebracht worden.

Ein 90 Jahre alter Peugeot-Fahrer war laut Polizei zusammen mit seiner 86 Jahre alten Frau gegen 17.30 Uhr auf der B29 in Richtung Schorndorf unterwegs. Der Mann wollte dabei auf Höhe des Parkplatzes Urbach auf den linken Fahrstreifen wechseln. Hierbei übersah er einen Smart, sodass der Rentner ruckartig wieder nach rechts zog, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Dadurch geriet sein Peugeot ins Schleudern, prallte gegen eine Planke und stand schließlich im Gegenverkehr. Während der 90-Jährige leicht verletzt wurde, zog sich seine Frau schwere Verletzungen zu. Beide kamen ins Krankenhaus. Der Gesamtschaden beträgt rund 4500 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07181/2040 entgegen.

Wolfschlugen: Katze ausgewichen und gegen Lampenmast gekracht

Wolfschlugen: Weil sie einer Katze ausgewichen ist, hat eine 61-jährige Autofahrerin am Donnerstagabend in Wolfschlugen (Kreis Göppingen) einen Verkehrsunfall verursacht.

Wie die Polizei berichtet, war die Frau gegen 23.10 Uhr mit ihrem VW auf der Esslinger Straße unterwegs, als die Katze plötzlich über die Straße sprang. Die Frau wich aus, kam von der Straße ab und prallte gegen einen Lampenmast, der komplett umknickte.

Der Wagen der Frau musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: