In Böblingen hat die Polizei am Dienstag einen mutmaßlichen Exhibitionisten vorläufig festgenommen (Symbolbild). Foto: maltomedia werbeagentur/Shutterstock

Der Polizei in Böblingen geht am Dienstagnachmittag ein 36-jähriger mutmaßlicher Exhibitionist ins Netz - und das, obwohl die Beamten eigentlich nach einem Autoknacker gefahndet hatten. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Böblingen: Rein zufällig haben Polizeibeamte am Dienstagnachmittag in Böblingen einen mutmaßlichen Exhibitionisten ertappt.

Laut Polizeibericht fahndeten die Beamten eigentlich nach einem Autoknacker, der gegen 15.10 Uhr in der Danziger Straße aus einem BMW einen Geldbeutel mit mehreren hundert Euro gestohlen hatte. Stattdessen entdeckten die Polizisten gegen 15.40 Uhr am Park in der Kremser Straße den 36-jährigen Exhibitionisten. Der Mann soll mit heruntergelassener Hose in einem Gebüsch gestanden und vor einer Frau onaniert haben.

Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest. Nach einer Anzeigenaufnahme wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Zeugen, die Hinweise zu dem noch immer unbekannten Autoknacker geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07031/13-2500 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: