Nach einem Schwächeanfall am Steuer muss am Mittwoch ein 59-jähriger Busfahrer in Kirchheim/Teck medizinisch versorgt werden. Foto: dpa/Symbolbild

Ein 59-jähriger Busfahrer ist am Mittwoch in Kirchheim unter Teck zum Betriebshof unterwegs, als er plötzlich am Steuer zusammensackt. Er kommt von der Straße ab - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Kirchheim unter Teck: Ein 59-jähriger Busfahrer hat am Mittwochmorgen in Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) während der Fahrt einen Schwächeanfall erlitten.

Wie die Polizei meldet, kam der Mann gegen 8 Uhr mit einem leeren Linienbus von der Bundesstraße 297 und fuhr auf der Kreisstraße 1204 in Richtung Lindorf; er wollte zurück zum Betriebshof. Auf Höhe des Verkehrsübungsplatzes Birkhau erlitt er einen Schwächeanfall und kam bei geringer Geschwindigkeit nach rechts von der Straße ab. Er kam in der dortigen Böschung zum Stehen.

Ein vorbeikommender Autofahrer alarmierte den Rettungsdienst. Die Einsatzkräfte brachten den Fahrer, der zwar über das Lenkrad gebeugt, aber ansprechbar war, in eine Klinik. Am Bus entstand ein Sachschaden von rund 1500 Euro. Zur Bergung musste die Straße kurzzeitig gesperrt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: