Keine gute Idee: Auf der Suche nach einem günstigen Taxi, rufen in der Nacht auf Mittwoch zwei Jugendliche in Freiberg am Neckar die Polizei. Jetzt müssen sie mit einer Anzeige rechnen. Foto: dpa/Symbolbild

Keine gute Idee: Auf der Suche nach einem günstigen Taxi, rufen in der Nacht auf Mittwoch zwei Jugendliche in Freiberg am Neckar die Polizei. Jetzt müssen sie mit einer Anzeige rechnen - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Freiberg am Neckar: Auf der Suche nach einer günstigen Heimfahrgelegenheit haben zwei Jugendliche in der Nacht auf Mittwoch in Freiberg am Neckar (Kreis Ludwigsburg) die Polizei gerufen, die sie nach Hause kutschieren sollte. Der ausgeklügelte Plan ging allerdings nicht auf.

Wie die Polizei berichtet, riefen die zwei 14 und 16 Jahre alten Jugendlichen gegen 3 Uhr die Polizei an. Da den Beiden jedoch bewusst war, dass die Polizei keine Taxi-Fahrten übernimmt, meldeten sie sich über den Notruf und erklärten, dass sie am Bahnhof eine Sachbeschädigung begangen hätten. Zwei Beamte fuhren zu den Teenagern und entdeckten tatsächlich eine gesplitterte Glasscheibe an einer Aufzugstür. Im Nachhinein bestritten die Jugendlichen jedoch, die Scheibe demoliert zu haben. Schließlich mussten sie aufs Revier mitkommen und dort von ihren Eltern abgeholt werden.

Die beiden Teenager erwartet nun eine Anzeige wegen Missbrauchs einer Notrufnummer. Ob die Jugendlichen wirklich verantwortlich für den Sachschaden sind, muss die Polizei noch ermitteln.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: