Beim Überqueren der Fahrbahn werden eine Mutter und ihr achtjähriger Sohn von einem Auto erfasst und schwer verletzt. (Archivbild) Foto: dpa

Eine 40 Jahre alte Mutter und ihr achtjähriger Sohn werden in Herrenberg beim Überqueren der Fahrbahn von einem Auto erfasst und schwer verletzt - weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Herrenberg: Eine 40 Jahre alte Mutter und ihr achtjähriger Sohn sind am Freitag bei einem Verkehrsunfall in der Horber Straße in Herrenberg (Kreis Böblingen) schwer verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, wollten die beiden die Fahrbahn zu Fuß überqueren. Da dort zu diesem Zeitpunkt der Verkehr auf der Geradeausspur stockte, liefen Mutter und Sohn an den stehenden Autos vorbei. Währenddessen war eine 72 Jahre alte VW-Fahrerin auf der dortigen Linksabbiegespur in Fahrtrichtung Reinhold-Schick-Platz unterwegs.

Als die beiden Fußgänger auf die Linksabbiegespur traten, wurden sie vom VW der 72-Jährigen erfasst und zu Boden geschleudert. Dabei zogen sich die beiden schwere Verletzungen zu und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Die VW-Fahrerin erlitt einen Schock und kam ebenfalls in eine Klinik. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme waren zwei Streifen der Polizei, drei Rettungswagen und ein Notarztwagen vor Ort. Die Straße musste zur Unfallaufnahme durch Einrichtung einer örtlichen Umleitung zudem kurzfristig voll gesperrt werden. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: