In ihrem eigenen Haus in Esslingen sollen zwei Seniorinnen bestohlen worden sein - von einer Pflegekraft. Foto: dpa/Symbolbild

Eine 20-jährige Pflegekraft soll in Esslingen zwei Rentnerinnen Schmuck im Wert von über 10.000 Euro gestohlen haben. Die Wertsachen trug sie in ihrem Büstenhalter - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Esslingen: Eine 20 Jahre alte Pflegekraft ist am Montag in Untersuchungshaft genommen worden, weil sie in Esslingen zwei Seniorinnen bestohlen haben soll.

Wie die Polizei meldet, betreute die junge Frau, die aus dem europäischen Ausland kommt, seit Ende Juni die zwei Schwestern im Alter von 84 und 87 Jahren in deren Haus im Esslinger Stadtteil St. Bernhardt - solange wohnte sie in einem separaten Zimmer. Weil die beiden Seniorinnen mit den Leistungen der 20-Jährigen unzufrieden waren, kündigten sie den über eine Vermittlungsagentur zustandegekommenen Vertrag schon nach ein paar Tagen wieder.

In den Tagen vor dem geplanten Auszug der Pflegekraft stellten die geistig fitten Schwestern dann fest, dass ihnen einige Wertsachen fehlten. Daraufhin verständigte ein Angehöriger am Sonntag die Polizei. Weil sich ein konkreter Tatverdacht gegen die junge Pflegekraft richtete, diese am Montag aber ausreisen wollte, suchte die Polizei die Frau noch am Sonntagabend auf. Als die 20-Jährige in ihrem Zimmer durchsucht und abgetastet werden sollte, setzte sie sich plötzlich zur Wehr und musste letztlich in Gewahrsam genommen werden.

Später fand die Polizei die gestohlenen Wertsachen - ein Armband und zwei Ringe im Wert von rund 10.000 Euro. Sie sollen zusammen mit anderen Wertsachen im Wert von tausenden Euro im Büstenhalter der 20-jährigen Verdächtigen eingenäht gewesen sein. Die junge Frau kam am Montag in Untersuchungshaft.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: