Eine Irrfahrt im Auto seiner Oma hat ein fünf Jahre altes Mädchen am Montag in Deggingen glücklicherweise unverletzt überstanden. (Symbolbild) Foto: shutterstock/Micha Rosenwirth

Mit dem Schrecken davon kommen eine Oma und ihre fünf Jahre alte Enkelin am Montag in Deggingen: Das Kind löst die Handbremse des Autos und der Wagen rollt führerlos davon. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Deggingen: Drei beschädigte Autos und eine verschrammte Hauswand - so lautet die Bilanz eines Unfalls am Montagmittag in Deggingen (Kreis Göppingen), den ein fünf Jahre altes Mädchen ausgelöst hat.

Wie die Polizei meldet, hatte die Oma des Mädchens die Fünfjährige am Montag gegen 13 Uhr aus dem Kindergarten in der Straße Im Eichholz abgeholt und auf den Beifahrersitz ihres Opels gesetzt und gesichert. In dem Moment, als die 59 Jahre alte Frau um ihr Auto lief, löste das Kind die Handbremse. Das führerlose Auto prallte auf der abschüssigen Straße zuerst gegen einen Seat, der dabei mehrere Meter versetzt wurde. Danach rollte der Opel weiter und prallte gegen ein weiteres geparktes Auto.

An einer Hauswand in der Böhringer Straße kam der Opel schließlich zum Stehen. Die Fünfjährige überstand die Irrfahrt unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 8000 Euro.

b>Kohlberg: Frontal mit Lastwagen kollidiert

Kohlberg: Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Ortsmitte von Kohlberg (Kreis Esslingen) ist am Dienstagmorgen eine 81 Jahre alte Frau schwer verletzt worden.

Laut Angaben der Polizei war die 81 Jahre alte Frau gegen 9 Uhr mit ihrem Renault Twingo von Grafenberg in Richtung Ortsmitte Kohlberg unterwegs. Aus unbekannten Gründen fuhr sie nahezu ungebremst auf die Landesstraße 1210 ein und kollidierte dabei frontal mit einem Lastwagen, der von Neuffen in Richtung Metzingen fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Renault um die eigene Achse und schleuderte auf einen Gehweg.

Die Seniorin musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeugwrack befreit werden. Rettungskräfte brachten die Schwerverletzte in ein Krankenhaus.

Der 38 Jahre alte Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 20.000 Euro.

Ostfildern: Christbaum fängt Feuer

Ostfildern: Bei einem Wohnzimmerbrand am Dienstagmorgen in der Blumenstraße in Ostfildern (Kreis Esslingen) ist Sachschaden in Höhe von rund 50.000 Euro entstanden.

Wie die Polizei meldet, hatten zwei Frauen im Alter von 70 und 80 Jahren gegen 9 Uhr die Kerzen an einem Weihnachtsbaum im Wohnzimmer angezündet. Durch eine der abbrennenden Kerzen fing der Baum Feuer und die Flammen griffen auf das Inventar des Zimmers über.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf weitere Räume verhindern. Die Einrichtung des Wohnzimmers wurde zerstört.

Die 70-Jährige erlitt leichte Brandverletzungen und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 80 Jahre alte Frau blieb glücklicherweise unverletzt.

Lenningen: Cannabis-Plantage entdeckt

Lenningen: Die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Polizei ermitteln gegen einen bereits einschlägig vorbestraften 22 Jahre alten Mann aus Lenningen (Kreis Esslingen) - er steht im Verdacht des illegalen Anbaus und Handels mit Betäubungsmitteln. Außerdem soll er gegen das Sprengstoffgesetz verstoßen haben. Das gaben die Stuttgarter Staatsanwaltschaft und die Polizei am Dienstagmorgen bekannt.

Durch Ermittlungen in der Drogenszene war bekannt geworden, dass der 22-Jährige einen schwunghaften Handel mit Marihuana betreiben soll. Bei einer Durchsuchung der Wohnung des Verdächtigen entdeckten die Ermittler eine professionelle Aufzuchtanlage mit nahezu erntereifen Cannabispflanzen und mehrere Gramm Marihuana. Außerdem beschlagnahmten die Beamten Bargeld, diverse Feinwaagen, eine Schreckschusswaffe sowie illegale Pyrotechnik mit einem Gesamtgewicht von etwa zehn Kilogramm.

Die Ermittlungen dauern an.

Böblingen: Exhibitionist belästigt Joggerin

Böblingen: Eine 56 Jahre alte Frau ist am Sonntagnachmittag in Böblingen von einem bislang unbekannten Mann belästigt worden.

Wie die Polizei berichtet, joggte die Frau auf einem Feldweg südlich der Sportanlage Zimmerschlag in Richtung Tübinger Straße. Ein unbekannter Mann, der an einem Baum wenige Meter vom Weg entfernt lehnte, entblößte sich vor der Frau.

Die Joggerin machte daraufhin kehrt und lief wieder zurück zu ihrem Auto. Sie alarmierte die Polizei, die sofort Fahndungsmaßnahmen einleitete, jedoch leider ohne Ergebnis.

Der unbekannte Mann ist 25 bis 35 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und kräftig gebaut. Er hat ein rundes Gesicht und kurz geschorenes, rot-blondes Haar mit Geheimratsecken. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Kapuzenjacke, die geöffnet war. Darunter hatte er ein helles T-Shirt an. Der Kapuzenrand der Jacke war hell eingefasst, die Bündchen und der Reißverschluss waren ebenfalls hell. Außerdem trug er eine graue Hose

Die Polizei nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07131/1300 entgegen.

Backnang: Industriebrenner von Baustelle gestohlen

Backnang: Von einer Baustelle in der Manfred-von-Ardenne-Allee in Backnang (Rems-Murr-Kreis) sind zwei hochwertige Industriebrenner gestohlen worden. Der Wert der Brenner beträgt etwa 15.000 Euro.

Laut Polizei lässt sich der Tatzeitraum nicht eindeutig festlegen, da sich die Brenner bereits seit August 2014 auf der Baustelle befanden und ihr Fehlen erst jetzt festgestellt wurde.

Aufgrund der Größe und des Gewichts der beiden Industriebrenner ist davon auszugehen, dass mindestens zwei Täter an dem Diebstahl beteiligt waren. Zum Abtransport müssen die Unbekannten ein größeres Fahrzeug benutzt haben.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07191/9090 entgegen.

Backnang: Auto geht in Flammen auf

Backnang: Der Ford einer 29 Jahre alten Frau ist am Dienstagmorgen in Backnang (Rems-Murr-Kreis) in Flammen aufgegangen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Wie die Polizei meldet, war die Frau mit ihrem Wagen auf der Schöntaler Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs, als sie Rauch aus dem Motorraum bemerkte. Sie schaffte es noch, ihren Ford am Fahrbahnrand abzustellen, bevor ein offenes Feuer ausbrach.

Die Feuerwehr löschte den Brand. Ursache war laut Polizei ein technischer Defekt. Ein in der Nähe geparkter VW wurde durch die starke Hitzeentwicklung ebenfalls beschädigt. Der Sachschaden beträgt etwa 2500 Euro. Die Schöntaler Straße musste zeitweise gesperrt werden.

Bietigheim-Bissingen: Einbruch in Fahrradgeschäft

Bietigheim-Bissingen: Auf Fahrräder im Wert von über 30.000 Euro hatten es unbekannte Täter abgesehen, die im Zeitraum zwischen Montag 18:20 Uhr und Dienstag 09:30 Uhr ein Geschäft in der Kronenbergstraße in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) heimsuchten.

Indem sie das Schloss der Eingangstür aufbrachen, verschafften sie sich Zutritt zu den Verkaufsräumen und ließen mehrere hochwertige Mountainbikes und Rennräder mitgehen. Mutmaßlich nutzten sie zum Abtransport des Diebesguts einen Lieferwagen oder ähnliches. Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/405-0, sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.

Bietigheim-Bissingen: Rangelei nach Eishockeyspiel

Bietigheim-Bissingen: Nach einem Eishockeyspiel sind bereits am Freitag in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) mehrere Fans aneinander geraten.

Wie die Polizei meldet, spielte ein Bietigheimer Team gegen eine Rosenheimer Mannschaft. Nach der Partie kam es auf einem Schotterparkplatz in der Nähe des Stadions gegen 22.10 Uhr zwischen rund zehn Bietigheimer Fans und mehreren Rosenheimern zum Streit. Dabei sollen die Bietigheimer den Angereisten zudem Fanutensilien im Wert von rund 200 Euro weggenommen haben.

Als ein 33-jähriger Rosenheimer einschreiten wollte, packten ihn zwei unbekannte Täter aus dem gegnerischen Fanblock an seiner Jacke und am Hals, um ihn davon abzuhalten. Dabei wurde der 33-Jährige leicht verletzt. 

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07142/405-0 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: