Nicht angepasste Geschwindigkeit ist wohl einem Autofahrer am Dienstagmorgen auf der A8 bei Echterdingen zum Verhängnis geworden. (Symbolbild) Foto: dpa

Zu hohe Geschwindigkeit war wohl die Ursache für einen Unfall auf der A8 am Echterdinger Ei: Ein Autofahrer verlor am Dienstagmorgen die Kontrolle über seinen Wagen und krachte gleich zweimal in die Leitplanken. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Echterdingen: Buchstäblich aus der Kurve gefolgen ist der Alfa Romeo eines 39 Jahre alten Mannes am frühen Dienstagmorgen auf der A8 am Echterdinger Ei (Kreis Esslingen).

Wie die Polizei meldet, wollte der 39-jährige Mann mit seinem Alfa Romeo gegen 2 Uhr von der A8 auf die Bundesstraße 27 in Richtung Tübingen fahren. In der Linkskurve der Überleitung verlor er vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto und krachte gegen die linke Leitplanke. Der Wagen prallte ab und schleuderte etwa 70 Meter über beide Fahrstreifen, bevor er erneut gegen die linke Leitpanke prallte. Erst nach weiteren 400 Metern kam der Alfa Romeo zum Stillstand.

Der 39-Jährige blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand Totalschaden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: