Wegen eines entlaufenen Lamas müssen bei Waiblingen die Bundesstraßen gesperrt werden. (Symbolbild) Foto: dpa/Symbolbild

Wegen eines entlaufenen Lamas musste bei Waiblingen mehrmals die Bundesstraße gesperrt werden. Weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Waiblingen: Ein Lama ist am frühen Sonntagabend aus seinem Gehege in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) ausgebüxt. Bis das Tier wieder gefangen werden konnte, mussten die Bundesstraßen 14 und 29 mehrfach gesperrt werden.

Wie die Polizei berichtet, war das Tier aus dem Gehege eines Zirkus entwichen, der zurzeit in Waiblingen gastiert. Es besteht die Möglichkeit, dass das Gehege von einem Unbekannten absichtlich geöffnet wurde.

Das Lama nutzte die neue Freiheit und lief zunächst auf die B 14 in Richtung Winnenden, wendete und machte sich dann auf der B 29 auf den Weg in Richtung Schorndorf. Mehrere überraschte Autofahrer riefen die Polizei.

Mehrere Streifenbesatzungen und Zirkusangehörige machten sich auf die Suche und konnten das Tier schließlich beim Hochparkplatz wohlbehalten einfangen.

Um die Verkehrsteilnehmer und das Tier nicht zu gefährden, mussten die B 14 und die B 29 zeitweise voll gesperrt werden. Das Lama war dabei zwischen den angehaltenen Fahrzeugen auf der Bundesstraße umhergelaufen.

Murrhardt: 82-Jährige tot auf Parkplatz gefunden

Murrhardt: Eine 82-Jährige ist am Sonntagmittag in Murrhardt (Rems-Murr-Kreis) tot aufgefunden worden.

Laut Polizei war eine Taxifahrerin gegen 12.44 Uhr auf dem Bahnhofsparkplatz auf die Dame aufmerksam geworden. Diese saß leblos in ihrem Auto.

Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Untersuchungen ergaben, dass die Frau eines natürlichen Todes verstorben war.

Waiblingen: Ladendiebe wollen 34 Parfumflaschen klauen

Waiblingen: Ein Paar hat am Freitag gemeinsam versucht, aus einer Drogerie in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) 34 Parfumflaschen im Wert von etwa 1200 Euro zu entwenden.

Wie die Polizei berichtet, konnten sie dank der aufmerksamen Mitarbeiter festgenommen werden.

Ein 34-Jähriger hatte versucht, die Parfumflaschen in einer aufgeschlitzten Jacke aus dem Laden zu entwenden. Seine 39-jährige Begleiterin leistete ihm dabei Hilfe.

Der Tatverdächtige hat offenbar in Deutschland keinen festen Wohnsitz. Er wurde am Samstag in Untersuchungshaft eingewiesen.

Ersten Ermittlungen zufolge soll der 34-Jährige offensichtlich spielsüchtig sein und den Diebstahl möglicherweise begangen haben, um seine erheblichen Schulden zu reduzieren. Weitere Ermittlungen sind noch im Gange.

Waiblingen: Mann fährt plötzlich rückwärts: Unfall

Waiblingen: Ein 29-Jähriger ist am Montagmorgen bei einem Unfall in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) leicht verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, war der Mercedes-Fahrer gegen 9.15 Uhr auf der rechten Fahrspur der Ziegeleistraße in Richtung Stuttgarter Straße unterwegs. Als sich eine 41-jährige VW-Fahrerin aus dem OBI-Parkplatz auf der linken Fahrspur näherte, soll der Mercedes-Fahrer plötzlich rückwärts gefahren sein.

Obwohl sie offenbar noch die Hupe betätigte und versuchte den Mann zu warnen, kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Da der Unfallhergang nicht eindeutig geklärt ist, sucht die Polizei Waiblingen nach Zeugen und bittet diese, sich unter der Telefonnummer 07151/9500 zu melden.

Pleidelsheim: 72-jähriger Falschfahrer auf der Autobahn

Pleidelsheim: Ein 72-Jähriger war am frühen Montagmorgen als Falschfahrer auf der Autobahn 81 unterwegs. Er fuhr an der Anschlussstelle Pleidelsheim (Kreis Ludwigsburg) in Richtung Stuttgart auf, steuerte aber mit seinem Auto Heilbronn an.

Wie die Polizei berichtet, meldeten mehrere gefährdete Verkehrsteilnehmer den Falschfahrer gegen 4.26 Uhr. Das Auto wurde auf Höhe Wunnenstein auf dem linken Fahrstreifen entgegen der Fahrtrichtung abgestellt.

Der 72-Jährige kam aus Norddeutschland und wollte eigentlich nach Halle fahren. Wie er dabei in die Region Stuttgart/Ludwigsburg kam, ist noch ungeklärt.

Sein Wagen war zum Zeitpunkt der Kontrolle auf der kompletten rechten Seite beschädigt, vermutlich durch den Kontakt mit Leitplanken. Der rechte Außenspiegel war nicht mehr vorhanden.

Wie sich im weiteren Verlauf der Ermittlungen heraus stellte, hatte der betagte Mann erforderliche Medikamente nicht eingenommen und könnte daher desorientiert gewesen sein. Sein Führerschein wurde von der Polizei beschlagnahmt.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass weitere Verkehrsteilnehmer durch den Falschfahrer gefährdet wurden. Sie werden gebeten, sich beim Autobahnpolizeirevier Ditiungen unter der Telefonnummer 07156/43500, zu melden.

Bietigheim-Bissingen: 19-Jähriger wird bedroht und beraubt

Bietigheim-Bissingen: Die Kriminalpolizei Ludwigburg sucht einen etwa 20 bis 25 Jahre alten Mann, der am Sonntag gegen 20 Uhr einen 19-Jährigen an der Wobachstraße in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) bedroht haben soll.

Laut Polizei  war das 19-jährige Opfer auf dem Verbindungsweg des dortigen Parkplatzes in Richtung Wobachstraße unterwegs. Plötzlich drehte sich der vor ihm gehende Täter um, bedrohte ihn mit einem Messer und forderte ihn auf, ihm Geld und Wertsachen auszuhändigen.

Als der junge Mann einen geringen Bargeldbetrag übergab, wurde er aufgefordert, sein Handy zu zeigen. Dieses schien dem Täter zunächst offenbar nicht wertvoll genug erschien.

Der Unbekannte entfernte sich, kehrte dann aber nochmals zum Geschädigten zurück, um das Mobiltelefon an sich nehmen, funktionsunfähig zu machen und wegzuwerfen. Danach zog er endgültig von dannen.

Der Täter soll osteuropäischer Herkunft sein und eine muskulöse Figur haben. Er sprach offenbar deutsch mit Akzent, trug eine blau-weiße Baseballjacke mit Kapuze und Emblem auf der Rückseite und einen schwarzen Kapuzenpulli, wobei er beide Kapuzen über den Kopf gezogen hatte.

Außerdem war er bekleidet mit einer schwarzen Stoffhose mit vielen Taschen, vermutlich einer Zimmermannshose. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07141/189 erbeten.

Gerlingen: Betrunken zwei Unfälle gebaut

Gerlingen: Ein 50-Jähriger hat am Sonntagnachmittag unter Alkoholeinfluss in Gerlingen (Kreis Ludwigsburg) einen Auffahrunfall verursacht und ist dann noch gegen einen Pfosten gefahren.

Laut Polizei hatten Zeugen gegen 16.31 Uhr gemeldet, dass ein BMW-Fahrer einen Rohrpfosten der Stadt Gerlingen an der Kirchstraße beschädigt habe und anschließend davon gefahren sei. An der Unfallstelle wurde das vordere Kennzeichen gefunden.

Der BMW-Fahrer konnte kurze Zeit später an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Die Polizeibeamten stellten fest, dass der 50-Jährige betrunken war. Sie veranlassten bei ihm die Entnahme einer Blutprobe und beschlagnahmten seinen Führerschein.

Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass der 50-jährige BMW-Fahrer mit einem Bekannten auf dessen Gartengrundstück Alkohol konsumiert hatte und bereits bei der Heimfahrt aus Unachtsamkeit einen Auffahrunfall verursacht hatte.

Da sich die beiden Beteiligten kannten, einigten sie sich an der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro.

Bietigheim-Bissingen: Gegenstände im Wert von mehr als 50.000 Euro entwendet

Bietigheim-Bissingen: Vermutlich ein und dieselben Einbrecher haben von Samstagnachmittag bis zum frühen Sonntagmorgen mehrere Firmen in Bietigheim (Kreis Ludwigsburg) heimgesucht. Das Diebesgut hat einen Gesamtwert von mehr als 50.000 Euro.

Wie die Polizei berichtet, hebelten die Täter die Zugangstür eines mehrstöckigen Firmengebäudes an der Höpfigheimer Straße auf. Dort durchwühlten sie auf den verschiedenen Ebenen zweier unterschiedlicher Firmen sämtliche Räume und Behälter.

Dabei fiel ihnen ein Tresor in die Hände, den sie aufflexten. Daraus entwendeten die Täter Goldmünzen, hochwertige Uhren und Bargeld im Wert von insgesamt mehr als 35.000 Euro.

Aus der weiteren im Gebäude befindlichen Firma nahmen die Einbrecher zahlreiche Elektrogeräte im Gesamtwert von etwa 10.000 Euro an sich. Über den angerichteten Sachschaden liegen derzeit keine Erkenntnisse vor.

Durch das Aufhebeln mehrerer Türen gelangten sie danach in ein städtisches Gebäude und durchsuchten auch dort sämtliche Räumlichkeiten. Dabei stahlen sie aus Geldkassetten mehrere hundert Euro Bargeld und verschiedene Elektrogeräte. Der Gesamtwert des Diebesguts wird mit etwa 1000 Euro angegeben, der Sachschaden liegt bei ungefähr 3000 Euro.

Bei einer weiteren Firma brachen sie eine Tür auf der Gebäuderückseite auf und durchsuchten ebenfalls die Räumlichkeiten nach Wertsachen. Dabei erbeuteten sie mehrere hundert Euro Bargeld und hochwertige Elektrogeräte im Gesamtwert von mehr als tausend Euro. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

Die Polizeidirektion Ludwigsburg bittet Personen, die Verdächtiges beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 07141/189 zu melden.

Freiberg am Neckar: 15-Jähriger bekommt Flasche an Kopf

Freiberg am Neckar: Ein 15-Jähriger ist am Samstagabend in Freiberg am Neckar (Kreis Ludwigsburg) bei einer tätlichen Auseinandersetzung erheblich verletzt worden. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Vorfall gegen 20 Uhr auf dem Marktplatz. Ein Gleichaltriger schlug oder warf ihm eine Glasflasche an den Kopf. Warum es zu der Auseinandersetzung kam, ist noch nicht bekannt.

Verständigte Polizeibeamte trafen in der Folge eine größere Personengruppe an. Die weiteren Ermittlungen zum Tathergang dauern noch an.

Deizisau: Betrunkener wird zweimal von Polizei erwischt

Deizisau: Ein 45-Jähriger aus Deizisau (Kreis Esslingen) ist am Sonntagabend zweimal betrunken unterwegs gewesen und dabei von der Polizei erwischt worden. Wie die Polizei berichtet, ergab ein Test etwa zwei Promille.

Der Mann war am Abend einem Tankstellenpächter aus Köngen aufgefallen. Dieser meldete, dass ein betrunkener Opel-Fahrer gerade weggefahren sei.

Kurze Zeit später kam der Mann zu seiner Anschrift in Deizisau, wo bereits die Polizei auf ihn wartete. Der 45-Jährige versuchte, in die Tiefgarage zu fahren, fuhr jedoch über eine Grünfläche und kam quer in der Einfahrt zum Stehen.

Nach dem Aussteiegn konnte sich der Mann nur sehr schwer auf den Beinen halten und war nicht in der Lage, einen Alkoholtest durchzuführen.

Als ihm die Beamten den Führerschein abnehmen wollten, stellte sich heraus, dass ihm dieser am selben Tag um 00.40 Uhr nach einer Trunkenheitsfahrt entzogen worden war. Der 45-Jährige war in der Esslinger Straße in Unterensingen kontrolliert worden. Dabei stand er ebenfalls erheblich unter alkoholischer Beeinflussung. Ein Test ergab knapp zwei Promille.

Ostfildern: 19-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Ostfildern: Bei einem schweren Verkehrsunfall am Sonntagvormittag in Ostfildern (Kreis Esslingen) ist ein 19-Jähriger schwer verletzt worden. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden von 100.000 Euro.

Wie die Polizei berichtet, war ein 35-Jähriger mit seinem Opel auf der Landesstraße 1200 von Ruit in Richtung Heumaden unterwegs. Vor der Kreuzung überholte er auf der Gegenfahrbahn trotz roter Ampel mehrere Autos, die auf der Linksabbiegespur Richtung Kemnat standen.

Im Kreuzungsbereich prallte er mit dem Mercedes eines 19-Jährigen zusammen. Dieser war von Kemnat kommend nach rechts in Richtung Riut abgebogen. Der Zusammenstoß war so heftig, dass der 19-Jährige schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Der Führerschein des Unfallverursachers wurde vor Ort beschlagnahmt.

Esslingen: Reiche Beute für Autoknacker

Esslingen: Reiche Beute von mehreren tausend Euro hat ein Autoknacker am frühen Sonntagmorgen in Oberesslingen gemacht.

Der Unbekannte schlug laut Polizei an einem Auto an der Keplerstraße eine Seitenscheibe ein. Aus dem Fußraum des Beifahrersitzes klaute er eine schwarze Lederaktentasche. In dieser befanden sich die Wocheneinnahmen eines Geschäftsmannes in Höhe von mehreren tausend Euro.

Vermutlich derselbe Täter schlug an einem Audi in der Fritz-Müller-Straße ebenfalls am Sonntagmorgen eine Seitenscheibe ein. Aus diesem Wagen entwendete er eine Stange Zigaretten, die auf dem Rücksitz lag.

Böblingen: Großeinsatz durch Dieselspur

Böblingen: Eine Dieselspur hat am frühen Montagmorgen in Böblingen zu einem umfangreichen Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Straßenmeisterei geführt.

Wie die Polizei berichtet, hatte ein bisher noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen 4.15 Uhr in der Stadtmitte eine größere Menge des Treibstoffs verloren. In der Hanns-Klemm-Straße angekommen wendete der Verursacher allem Anschein nach auf einem Firmengelände und fuhr dieselbe Strecke offenbar wieder zurück.

Die Straße musste durch die Straßenmeisterei und die Feuerwehr gereinigt werden, die Polizei stellte Warnschilder auf. Zeugen, die zum Verursacher der Ölspur Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07031/13-2500 zu melden.

Böblingen: Fußgänger kollidiert mit Linienbus

Böblingen: Ein Fußgänger ist am Montagmorgen am Busbahnhof in Böblingen mit einem Linienbus zusammengestoßen. Er verletzte sich dabei schwer.

Wie die Polizei berichtet, überquerte der Mann gegen 7.35 Uhr die Straße, ohne auf den Verkehr zu achten. Dabei kollidierte er mit einem herannahenden Linienbus.

Der 39-Jährige erlitt mehrere Brüche und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Polizeirevier Böblingen, Telefonnummer 07031/132500, sucht Zeugen des Unfalls.

Hildrizhause: Nach Unfall verletzt geflüchtet

Hildrizhausen: Ein 25-Jähriger ist am Montagmorgen bei Hildrizhausen (Kreis Böblingen) gegen einen Baum gefahren – und ist anschließend zu Fuß nach Hause geflüchtet.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann auf der Landesstraße 1184 von Herrenberg in Richtung Hildrizhausen unterwegs gewesen. Weil er vermutlich zu schnell war, kam er von der Straße ab.

Der Mercedes prallte gegen einen Baum und blieb auf dem Dach liegen. Der verletzte 25-Jährige konnte sich dennoch aus dem völlig demolierten Auto befreien und flüchtete im Anschluss zu Fuß.

Da nach dem Bekanntwerden des Unfalls gegen 8.05 Uhr zunächst die Befürchtung bestand, dass der Fahrer aus seinem Auto herausgeschleudert worden sein könnte, bereitete die Polizei einen größeren Sucheinsatz vor.

Zu diesem Zeitpunkt war der verletzte Fahrer aber wohl schon daheim. Als die Polizei ihn schließlich mit dem Unfallhergang konfrontierte, räumte er ein, der Fahrer zu sein. Er musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden.

Neben einem Rettungshubschrauber waren auch die Feuerwehr und der Rettungsdienst im Einsatz. Am Mercedes entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Die Landesstraße war zeitweise voll gesperrt.

Leonberg: Maria aus Krippe geklaut

Leonberg: Unbekannte haben am Sonntagmorgen in Leonberg (Kreis Böblingen) die Maria aus der Krippe einer katholischen Kirche an der Stohrerstraße gestohlen.

Laut Polizei wurde der Diebstahl kurz nach dem Gottesdienst bemerkt, also schlugen die Täter vermutlich zwischen 8.30 und 9.15 Uhr zu.

Der materielle Wert der jahrzehntealten, aus Holz geschnitzten Figur liegt bei mehreren hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Leonberg unter der Telefonnummer 07152/ 6050 entgegen.

Böblingen: Flucht vor Polizei endet in Sackgasse

Böblingen: Erfolglos hat die Flucht eines 49-Jährigen vor einer Polizeikontrolle am Sonntagabend in Böblingen geendet.

Wie die Polizei berichtet, missachtete der Opel-Fahrer an der Einmündung der Karlstraße in die Herrenberger Straße eine rote Ampel. Eine Polizeistreife beobachtete den Verstoß und wollte ihn aktenkundig machen. Die Beamten stoppten den Wagen noch an Ort und Stelle.

Als sie aus dem Streifenwagen ausstiegen und sich dem Opel näherten, gab der 49-Jährige Gas. Erneut ignorierte er eine rote Ampel und brauste in Richtung Elbenplatz davon. Mit dem verfolgenden Streifenwagen im Schlepptau endete seine Flucht jedoch schon nach wenigen Augenblicken.

Im Künstlerviertel war der 49-Jährige in die als Sackgasse ausgebaute Apothekergasse abgebogen. Dort ließ er sich schlussendlich widerstandslos vorläufig festnehmen.

Wie die Polizeibeamten feststellten, stand der Mann zudem unter erheblichem Alkoholeinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, zudem wurde sein Führerschein beschlagnahmt.

Böblingen: Falschen Hunderter in richtige Fuffzger gewechselt

Böblingen: Drei Unbekannte haben am Sonntagnachmittag in einer Gaststätte in Böblingen einen falschen Hunderter wechseln lassen.

Wie die Polizei mitteilt, wollten sie den Schein in dem Lokal an der Tübinger Straße in zwei Fünfziger-Noten gewechselt haben. Die 26-jährige Wirtin kam der Bitte der jungen Männer nach.

Als sie den Hunderter schließlich in ihren Händen hielt und genauer betrachtete, stellte sie fest, dass der Schein offensichtlich falsch war. Sie nahm deshalb sofort die Verfolgung des Trios auf, welches das Lokal bereits verlassen hatte.

Allerdings konnte sie die drei jungen Männer, die in Richtung Unterer See davon rannten, nicht mehr einholen. Der hochdeutsch sprechende Haupttäter, von dem die Wirtin den falschen Hunderter erhalten hatte, war etwa 16 bis 18 Jahre alt und 1,65 bis 1,70 Meter groß. Er war mit einer schwarzblauen Baseball-Cap, einer blauen Baggy-Hose und einer blauen Jacke bekleidet.

Von seinen beiden Komplizen liegen keine Beschreibungen vor. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 07031/132222 entgegengenommen.

Eislingen: Einbrecher nehmen Computerspiele und DVDs mit

Eislingen: Scharf auf Computerspiele waren offenbar Unbekannte, die am Wochenende in eine Wohnung in Eislingen (Kreis Göppingen) eingebrochen sind.

Die Täter hebelten laut Polizei die Tür zu der Wohnung an der Staufeneckstraße auf. Dann stahlen sie einen PC der Marke Acer samt Tastatur und Monitor. Zudem nahmen sie eine Spielkonsole und etwa 20 dazugehörige Spiele mit. Die Täter stahlen außerdem etwa 20 DVDs mit Spielen und Spielfilmen.

Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizei Eislingen unter der Telefonnummer 07161/8510.

Birenbach: Betrunken gegen Mauer gefahren

Birenbach: Vermutlich weil er betrunken war, ist am Sonntagabend ein 49-Jähriger in Birenbach (Kreis Göppingen) gegen eine Mauer geprallt.

Wie die Polizei mitteilt, war der Suzuki-Fahrer gegen 18.50 Uhr auf der Kirchstraße unterwegs, als er an der Einmündung des Marienwegs gegen die dortige Mauer prallte.

Der alkoholisierte Fahrer musste seinen Führerschein abgeben, zudem wurde eine Blutprobe genommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: