Jérôme Boateng soll im Bayern-Training mit Leon Goretzka aneinander geraten sein. Thomas Müller kam ihm anschließend zu Hilfe. Foto: AFP/CHRISTOF STACHE

Beim Rekordmeister FC Bayern München soll es beim Training einen Streit zwischen Leon Goretzka und Jérôme Boateng gegeben haben. Der Zoff soll am Ende sogar mit einer Handgreiflichkeit geendet haben.

München - Fußball-Weltmeister Jérôme Boateng und Nationalspieler Leon Goretzka sind beim Training des FC Bayern München am Mittwoch offenbar aneinander geraten. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, hatte ein hartes Einsteigen von Goretzka gegen Boateng den Streit ausgelöst.

Daraufhin soll der Verteidiger mit dem rechten Arm Goretzka im Gesicht getroffen haben, ehe Robert Lewandowski dazwischen ging. Auch Thomas Müller schaltete sich demnach ein, nachdem er zuvor bereits mit Goretzka eine verbale Auseinandersetzung gehabt haben soll. Der Club wollte sich auf Anfrage nicht zu dem Vorfall äußern.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: