Die Polizei musste dem Randalierer Handschellen anlegen (Symbolbild). Foto: dpa

Ein betrunkener 24-Jähriger streitet sich am Mittwochabend auf einem Parkdeck in Ludwigsburg lautstark mit einer Frau. Als die Polizei ihn zum zweiten Mal auffordert, den Platz zu verlassen, eskaliert die Situation.

Ludwigsburg - Ein 24-Jähriger hat am Mittwoch mehrfach in der Innenstadt Ludwigsburgs randaliert. Da er alkoholisiert war und den Anweisungen der Polizei keine Folge leistete, wurde er schließlich in Gewahrsam genommen.

Der 24-Jährige zeigte sich alles andere als einsichtig

Zunächst war es wohl gegen 17.45 Uhr zwischen dem jungen Mann und einer 40 Jahre alten Frau auf dem Parkdeck Solitude zu einem Streit gekommen. Da der 24-Jährige sehr aggressiv auftrat, wurde er durch die Polizisten des Platzes verwiesen. Gegen 18.30 Uhr stritten sich die beiden wieder laut im Bereich der Solitudestraße und die Beamten wurden noch einmal gerufen. Da sich der 24-Jährige nicht einsichtig zeigte, mussten sie den bereits erteilten Platzverweis mit Zwang durchsetzen. Der Streithahn wehrte sich und wurde beleidigend, worauf sie ihm Handschellen anlegten. Als er auch noch versuchte, einen Polizisten anzugreifen, brachten sie ihn zu Boden und nahmen ihn mit aufs Polizeirevier. Währenddessen beleidigte der Mann die Beamten fortlaufend. Mit richterlicher Anordnung verbrachte er den restlichen Abend in einer Ausnüchterungszelle.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: