Ein Betrunkener auf der Autobahn Richtung Basel sorgte für mehrere besorgte Telefonanrufe bei der Polizei. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Ein leicht bekleideter Autofahrer ist auf der Autobahn Richtung Basel in Schlangenlinien gefahren. Die Polizei stoppte ihn schließlich und wollte einen Alkoholtest durchführen – doch dazu war der 53-Jährige nicht mehr in der Lage.

Bühl - Mit seinem Fahrstil hat ein betrunkener Autofahrer auf der A 5 in Richtung Basel mehrere andere Verkehrsteilnehmer aufgeschreckt. Er soll mit nacktem Oberkörper und einem Bier in der Hand in Schlangenlinien über die Autobahn gefahren sein und soll ständig die Geschwindigkeit gewechselt haben.

Am Sonntagabend gingen mehrere Meldungen wegen des Mannes ein, wie die Polizei Offenburg am Montag mitteilte. Beamte trafen den 53-Jährigen danach auf einem Standstreifen zwischen Bühl und Achern (Kreis Rastatt) an. Weil er nicht mehr in der Lage war, einen Alkoholtest zu machen, musste er zu einer Blutentnahme in eine Klinik. Sein Führerschein ist erst mal weg und er muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: