Der Kiez der "Pränzelschwäbin" ist der Berliner Stadtbezrik Prenzlauer Berg. Foto: dpa

Die Schauspielerin Bärbel Stolz sorgt mit ihrer Kultfigur „Die Prenzlschwäbin“ und dem dazugehörigen YouTube-Kanal für viele Lacher. In lustigen Videos parodiert sie dort gängige Klischees der Schwaben in Berlin. Wir haben die besten Beiträge gesammelt.

Stuttgart - Angefangen hat alles mit einigen kurzen Videos auf YouTube, mittlerweile hat der YouTube-Channel "Die Prenzlschwäbin" über 8.000 Abonnenten und wurde mehr als zwei Millionen Mal aufgerufen. Seit 2014 spielt die Schauspielerin Bärbel Stolz mit den üblichen Klischees, die über die Schwaben in Berlin kursieren. Sätze wie "Isch des bio?" oder "Des find ich jetzt net so gut" haben bei ihren Fans längst Kultstatus erreicht. Und "Die Prenzlschwäbin" als Marke funktioniert auch bei "Neigschmeggde" hervorragend.

So gut nämlich, dass die Schauspielerin neben einem geplanten Kinofilm jetzt auch ihr erstes Buch auf den Markt bringt: "Isch des bio? - Die Prenzlschwäbin erzählt aus ihrem Kiez" ist seit Montag im Handel erhältlich. Im Buch, wie auch in ihren YouTube-Videos, parodiert Bärbel Stolz die gängigen Vorurteile von Schwaben in Berlin und erzählt aus ihrem Leben in der Hauptstadt. Wir haben ihre besten Videos gesammelt.

Der Klassiker "Shit Prenzlschwaben Say":

Kässpätzle mit Kimchi - Nach prenzelschwäbischem Geheimrezept:

#Refugeeswelcome - Woher all der Schwabenhass?

Food Porn - Nach 18 Uhr keine Kohlenhydrate mehr!

Kinder sind anders - Vor allem die der Prenzlschwäbin:

Schwabylon - Die Schwaben wollen den Prenzlauer Berg besetzen:

Die Masernparty - Alptraum aller Kinder:

Kartoffelsalat - Des Öl kommt am Schluss!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: