Ein Video auf dem Twitter-Account von Besiktas Istanbul zeigt den jungen Fan im Hungerstreik. Foto: Twitter/@Besiktas Ordursu

Ein junger Fan des türkischen Fußballvereins Besiktas Istanbul ist in den Hungerstreik getreten. Mit seiner Aktion will er verhindern, dass Stürmer Mario Gomez den Verein verlässt.

Istanbul - Nach bekanntwerden der Wechselgerüchte um Fußballer Mario Gomez ist ein junger Fan des Vereins Besiktas Istanbul in den Hungerstreik getreten. Er hofft, durch seine Aktion, Gomez zum Verbleib bei dem türkischen Fußballverein bewegen zu können. Ein Video des Fans erschien auf der Twitter-Seite von Besiktas.

In dem Video sagt der Fan: Ich habe ein paar Worte für Mario Gomez. Du hast gesagt, dass es in der Türkei Terror und Putsch gibt. Aber gibt es in München, Dortmund, Brüssel oder Paris keinen Terror? Das sind Probleme in der ganzen Welt und nicht nur in der Türkei." Der Hintergrund der Hungerstreikaktion des jungen Fans liegt in der instabilen politischen Lage der Türkei und dem auslaufenden Leihvertrag des Sürmers. Mario Gomez hatte angegeben, seinen Vertrag nicht verlängern zu wollen. Ihm sei die Lage in der Türkei nicht sicher genug.

Auch eine Twitterkampagne unter dem Hashtag #ComeBackMarioGomez soll den Stürmer zum Bleiben bewegen. Gomez hatte in seiner Zeit bei Besiktas insgesamt 26 Toren in 33 Spielen erzielt und dem Klub zum Meistertitel in der Süper Lig verholfen. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: