Der Zwölfjährige wurde durch den Aufprall auf die Straße geschleudert und schwer verletzt. Foto: Weingand (Symbolbild)

Am Mittwoch wird ein zwölfjähriger Junge in Besigheim von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Das Kind war trotz roter Fußgängerampel auf die Straße gelaufen.

Stuttgart - Ein zwölfjähriger Junge wurde am Mittwoch gegen 14.30 Uhr in der Straße Auf dem Kies in Besigheim (Kreis Ludwigsburg) von einem Auto angefahren und schwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei lief der Junge auf Höhe des Schulzentrums trotz roter Fußgängerampel auf die Straße. Eine 21-jährige Ford-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr das Kind mit ihrem Auto an.

Mit Rettungshubschrauber in Krankenhaus

Der Zwölfjährige wurde durch den Aufprall auf die Straße geschleudert, nach dem Unfall kam er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

Am Ford entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Die L1113 musste im Bereich des Schulzentrums gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: