Benjamin Pavard wechselt vom VfB Stuttgart zum FC Bayern München. Foto: Pressefoto Baumann

Während man beim VfB Stuttgart noch mit der Niederlage gegen Bayer Leverkusen hadert, absolviert der französische Weltmeister Benjamin Pavard den obligatorischen Medizincheck beim FC Bayern München.

Stuttgart - Dass Benjamin Pavard den VfB Stuttgart in diesem Sommer verlässt und sich dem FC Bayern München anschließt, ist seit der öffentlichen Bekanntgabe Anfang des Jahres bekannt. Der französische Weltmeister wechselt für eine festgeschriebene Ablösesumme von rund 35 Millionen Euro in die Bayerische Landeshauptstadt.

Lesen Sie hier: Augsburg ist Weinzierls letzte Chance

Nun absolviert Pavard nach Informationen des „Kicker“ am Montag seinen Medizincheck beim FC Bayern München. Von beiden Vereinen gab es dazu auf Nachfrage zunächst keinen Kommentar. Doch auch nach dpa-Informationen befindet sich der französische Abwehrspieler am Montag für die Untersuchung bei den Münchnern. Der 23-Jährige kam in der laufenden Bundesliga-Saison beim VfB Stuttgart in 24 Partien zum Einsatz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: