Judith Rakers verrät gegenüber der „Bild“-Zeitung, dass es in Zukunft bei der Tagesschau keine Jeans und Fellstiefel mehr geben wird. Foto: dpa

Nachrichten-Sprecherin Judith Rakers hat sich zu den Vermutungen über die angekündigte Neuerung in der „Tagesschau“ geäußert. Am Wochenende soll es sich nun endlich lösen, das Rätsel um die Beine.

Hamburg - Ist des Rätsels Ende nun endlich in Sicht? Nach dem kuriosen Auftritt zweier herrenloser Beine bei den „Tagesthemen“ am Sonntagabend und einem nicht weniger skurrilen Video der „Tagesschau“ zum Thema „Beinfreiheit“ äußerte sich nun auch die Nachrichtensprecherin Judith Rakers (39) zu den Spekulationen um die Neuerungen in Deutschlands ältester Nachrichtensendung.

Gegenüber der „Bild“-Zeitung verriet die Journalistin: „Es ist eine kleine Veränderung, aber eine, die auffallen wird.“ Das Geheimnis solle am Wochenende gelüftet werden. Was sich konkret ändern wird und was das mit den herren- und damenlosen Beinen zu tun hat, die derzeit durch verschiedene Formate der ARD geistern, will Rakers derzeit noch nicht preisgeben.

Doch eines kann die Tagesschau-Moderatorin schon jetzt verraten: „Die Zeiten von Jeans und Fellstiefeln oder Turnschuhen untenrum sind jedenfalls vorbei.“ Die Vermutung von Zuschauern und Medien, man könne die Sprecher in Zukunft im Ganzkörperformat sehen, wird damit immer wahrscheinlicher. Bislang stehen die Sprecher hinter einem Tisch und sind nur bis zur Hüfte zu sehen.

Am vergangen Sonntag waren in den „Tagesthemen“ mysteriöse Beine eingeblendet worden - offenbar ein Hinweis auf die anstehende Veränderung. Am Mittwoch postete der NDR zudem ein Video auf der Facebook-Seite der Sendung. Dies zeigt eine Gruppe beinschwingender Cancan-Tänzer, auf die die Köpfe der Moderatoren montiert wurden.

Zuletzt hatte es im vergangenen Jahr bei dem Nachrichten-Flaggschiff eine optische Änderung gegeben. Die Sprecher präsentieren das Weltgeschehen seither aus einem moderneren Studio, zudem wurde die klassische „Tageschau“-Fanfare neu arrangiert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: