Peter Lindbergh während der Berlinale 2019 Foto: imago images / Future Image

Der wegweisende deutsche Fotograf Peter Lindbergh verstarb Anfang September. Nun wurde er in Paris beerdigt.

Im Beisein von Familie, Freunden und vielen großen Namen aus der Modewelt ist Peter Lindbergh (1944 - 2019) am Dienstag in Paris beerdigt worden. Der deutsche Starfotograf war Anfang September im Alter von 74 Jahren verstorben. Zahlreiche Stars nahmen an einem Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Sulpice teil, wie unter anderem das US-Magazin "People" berichtet.

Neben Anna Wintour (69), der einflussreichen Chefredakteurin der US-Ausgabe der "Vogue", waren unter anderem auch Topmodels wie Kate Moss (45), Naomi Campbell (49), Karen Elson (40), Cindy Crawford (53) und ihre Tochter Kaia Gerber (18) sowie die Model-Geschwister Gigi (24) und Bella Hadid (22) anwesend. Selbst Hollywood-Stars wie Bradley Cooper (44), Salma Hayek (53) und Julianne Moore (58) wurden gesichtet.

Hier können Sie "Peter Lindbergh. A Different Vision on Fashion Photography" bestellen

"Er war voller Leben"

Viele Stars verabschiedeten sich über die sozialen Medien bereits kurz nach dem Bekanntwerden seines Todes von Lindbergh. Victoria Beckham (45) würdigte via Instagram etwa sein "unglaubliches Talent", das die "Modefotografie für immer verändert" habe. Diane Kruger (43) beschrieb den Fotografen als "voller Leben, immer enthusiastisch und mit einem leichten Lächeln auf dem Gesicht".

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: