Die Bundespolizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen die drei mutmaßlichen Täter. Foto: SDMG/ / Kohls

In Wendlingen eskaliert ein Streit – Drei Männer treten und schlagen unter anderem mit einem Stein auf eine Personengruppe ein. Drei Männer werden teils schwer verletzt.

Wendlingen - Am Bahnhof in Wendlingen (Kreis Esslingen) ist es am Montagabend zu einer heftigen Auseinandersetzung gekommen, bei der drei Personen teils schwer verletzt wurden. Wie die Polizei mitteilt, gingen drei Männer im Alter von 25-28 Jahren gegen 23.50 Uhr gewalttätig auf eine fünfköpfige Personengruppe los. Zuvor waren die beiden Parteien am Bahnsteig in einen verbalen Streit um Einkaufstaschen der späteren Geschädigten geraten. Die Eigentümer befanden sich laut der Polizei nicht unmittelbar bei den Einkäufen, weswegen die mutmaßlichen Täter die Einkaufstaschen als herrenlos betrachteten. Im Verlauf des Streits schlugen sie auf drei junge Männer der Personengruppe ein, dabei soll einer der mutmaßlichen Täter einen Stein als Schlaghilfe genutzt haben. Ein 21-Jähriger und ein 24-Jähriger erlitten Kopfplatzwunden. Ein 24-Jähriger erlitt einen Nasenbeinbruch.

Die Verletzten wurden durch alarmierte Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Mehrere alarmierte Streifen der Landespolizei und eine Streife der Bundespolizei nahmen die drei im Landkreis Esslingen wohnhafte Männer vor Ort vorläufig fest. Die Bundespolizei ermittelt nun unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Die Polizei bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 0711/870350 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: