Die Beamten konnten den 20-jährigen Tatverdächtigen noch in der Nacht vorläufig festnehmen. Foto: dpa

Am Bahnhof in Esslingen werden zwei Männer bei einer Auseinandersetzung verletzt. Ein 20-Jähriger wird vorläufig festgenommen.

Esslingen - Aus bislang unbekannten Gründen ist es in der Nacht zum Freitag zu einem gewalttätigen Angriff auf zwei junge Männer am Bahnhof in Esslingen gekommen. Im Bereich der Gleise ist es laut bisherigen Polizeierkenntnissen zu einem Streit zwischen einem 20-Jährigen, seinen beiden unbekannten Begleitern, einem 21-jährigen Mann und einem 24-jährigen Reisenden gekommen.

Mit Steinen gefüllte Tüte als Waffe eingesetzt

Der mutmaßliche 20-jährige Täter schlug dem 21-Jährigen Opfer dabei mit einer Bauchtasche auf den Kopf. Ein 24-jähriger Reisender wollte dem Mann zu Hilfe kommen und wurde von einem der Begleiter des 20-Jährigen ebenfalls angegriffen. Dieser Täter soll dem 24-Jährigen mit einer mit Steinen gefüllten Tüte auf den Kopf geschlagen haben. Der 21-Jährige und der 24-Jährige erlitten blutende Verletzungen im Gesicht. Ein Zeuge alarmierte die Polizei.

Das Trio flüchtete über die Bahnhofsunterführung in Richtung Pliensaubrücke. Dort spürten Beamte der Landespolizei den 20-jährigen Tatverdächtigen gegen 0.10 Uhr auf und nahmen ihn vorläufig fest. Den Begleitern gelang die Flucht. Einer der beiden soll eine braune Sportjacke, eine Bauchtasche und eine blaue Jeans getragen haben.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung und sucht Zeugen, die Hinweise zum Vorfall geben können. Hinweise werden unter 0711/870350 entgegen genommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: