Vor allem die Nachfrage aus Asien ist im ersten Halbjahr gestiegen. Foto: dpa

Unternehmen aus Baden-Württemberg haben im ersten Halbjahr 2018 Waren im Wert von 101 Milliarden Euro exportiert. Vor allem die Nachfrage aus Asien ist dabei gestiegen.

Stuttgart - Waren im Wert von 101 Milliarden Euro haben baden-württembergische Unternehmen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres exportiert. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einem Anstieg um 1,5 Prozent, wie das Statistische Landesamt Baden-Württemberg am Dienstag mitteilte.

Die Importe stiegen demnach um 1,8 Prozent auf 88 Milliarden Euro. Während der Absatz ins europäische Ausland mit rund 65 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum in etwa gleich blieb, legte der Absatz nach Asien um fast 5 Prozent auf 18 Milliarden Euro zu.

Pharma-Branche mit größtem Export-Anstieg

Den Statistikern zufolge stieg der Export vor allem in der Pharma-Branche: Sie verkaufte Waren im Wert von 13,5 Milliarden Euro ins Ausland, was einem Anstieg von 16 Prozent entspricht. Die Pharmabranche gehört mit dem Fahrzeug- und dem Maschinen- und Anlagenbau zu den drei wichtigsten Exportbranchen im Südwesten. Die drei Gruppen stellen einen Anteil von 54 Prozent am gesamten Export Baden-Württembergs.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: