In Bad Säckingen hat ein Angestellter ein Kaninchen in einem Stoffbeutel gefunden. (Symbolfoto) Foto: dpa

In Bad Säckingen wird nicht nur das Geld in Säcken transportiert: In einer Bank hat ein Angestellter die Polizei gerufen, weil er einen Stoffsack entdeckt hatte, der sich bewegte. Die Beamten schauten beherzt nach und fanden ein Kaninchen.

Bad Säckingen - Ein Kaninchen in einem Stoffbeutel ist in einer Bank in Bad Säckingen (Baden-Württemberg) aufgetaucht. Eine Angestellte rief die Polizei und meldete, sie habe einen zugebundenen Stoffbeutel entdeckt, der sich bewege.

Weil die Beamten am Dienstag keinen Besitzer ermitteln konnten und sich kein Platz im Tierheim fand, nahm eine Tierarztpraxis das Kaninchen in Obhut. Der bisherige Besitzer könne sich gerne melden.

Andere Personen, die es lediglich auf einen billigen Festtagsbraten abgesehen hätten, wurden ausdrücklich gewarnt: Die Polizei werde den Anspruch auf das Tier genau prüfen, teilte die Behörde am Mittwoch mit.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: