Wer von Bad Ditzenbach im Kreis Göppingen aus hoch auf die Alb fährt, kann sich in der Loipe betätigen. Foto: Horst Rudel

Genauso schön wie den Wintersport in Oberstdorf finden manche die Alb-Loipe oberhalb von Bad Ditzenbach – und viel schneller erreichbar.

Bad Ditzenbach - Kann man bei diesem strahlenden Winterwetter mal kurz in der verlängerten Mittagspause von Göppingen aus in die nächstliegende Loipe einsteigen? Ja, man kann, allerdings sollte man dazu über eine komplette Ausstattung verfügen, das spart wertvolle Zeit. Ansonsten macht es Sinn, die fehlenden Skischuhe oder Bretter vorher zu besorgen, denn der offenbar einzige Händler weit und breit, der im Kreis Göppingen Langlaufausrüstungen verleiht, betreibt seinen Laden am Geislinger Sternplatz.

Die Ausrüstung kann man in Geislingen leihen

Dort ist die Beratung kompetent und freundlich und tatsächlich finden sich auch rasch ein paar Langlaufskier samt Schuhwerk, nachdem klar ist, dass es für die Bindung auf den eigenen Latten keine passenden Skischuhe mehr gibt. „Dieses System ist ungefähr seit 15 Jahren nicht mehr im Handel“, macht der junge Verkäufer den Wandel in der Sportwelt deutlich.

Wer auf die Sicherheitspauschale von 12 Euro verzichtet, kann schon für 17 Euro Leihgebühr für eine komplette Ausrüstung einen Tag lang sein Talent in der Loipe testen. Für besonders Eilige bietet sich im Geislinger Ortsteil Weiler eine der sechs und zehn Kilometer langen Loipen an. Alternativ lockt auch die Bad Ditzenbacher Alb-Loipe, zu der man durch das schöne, auch Goißatäle genannte, obere Filstal nach gut 13 Kilometern Strecke gelangt. Einer der Einstiege befindet sich nahe der Schonterhöhe.

Es ist angenehm windstill

Der geräumte Parkplatz dort oben ist in der Mittagszeit gut besucht. Also, schnell die Skihose überziehen, rein in die Skischuhe und Latten anschnallen – dann kann es losgehen. Alles passt: die Spur ist frisch präpariert und der Schnee pappt kein bisschen, denn die Skier wurden vor dem Ausleihen fachgerecht gewachst. Und dann lugt auch noch die Sonne hinter den Wolken hervor und lässt die winterlichen Temperaturen von minus vier Grad Celsius schnell vergessen. Außerdem ist es angenehm windstill auf der Albhochfläche.

Freundlicherweise beginnt die Alb-Loipe an der Schonterhöhe mit einer Miniabfahrt, bei der auch weniger Geübte ein wenig auf Touren kommen. Und da die Spur bei der anschließenden Steigung glücklicherweise kein bisschen vereist ist, lässt sich auch dieser Abschnitt meistern. Unterwegs grüßen sich die Freizeitsportler freundlich und man tauscht ein paar Worte aus. Ein Ehepaar aus Geislingen testet zum ersten Mal die Alb-Loipe und lobt die Streckenführung in der wunderschönen Winterlandschaft. Tatsächlich glitzern die Eiskristalle im Sonnenlicht um die Wette, und bei jeder Loipenbiegung eröffnen sich neue reizvolle Ausblicke. Kaum zu glauben, dass dieser friedliche Ort per Auto nur 15 Minuten von Geislingen und 25 Minuten von Göppingen entfernt liegt.

Spätestens beim zweiten Anstieg wird klar, dass es eine Kleidungsschicht weniger auch getan hätte, denn beim Langlaufen gerät man ganz schön ins Schwitzen, selbst bei Minusgraden.

Genauso schön wie in Oberstdorf

Eine Menge Kurven, Anstiege und Abfahrten weiter mahnt ein Blick auf die Uhr zur Heimkehr. Auf dem Rundkurs bleibt die Wahl zwischen umkehren und abkürzen. Mit dem Vorsatz, nächstes Mal doch mehr Zeit für die Loipe und einen Einkehrschwung in einem der örtlichen Cafés zu reservieren, geht es zurück zum Parkplatz. Dort berichtet ein Langläufer aus Göppingen von dem neuen Pistenbully, mit dem die Spur gepflegt werde. Und nicht nur deshalb sei es hier oben eigentlich genauso schön wie in seinem Lieblingsferienort Oberstdorf, nur anders halt.

Gespurte Strecken im Schnee

Oberes Filstal
: Die zehn bis zwölf Kilometer lange Alb-Loipe oberhalb von Bad Ditzenbach ist nur eine Strecke, auf der Langläufer im Kreis Göppingen ihrem Hobby nachgehen können. So gibt es etwa bei Wiesensteig die vier Kilometer lange Bläsiberg-Loipe sowie eine zwei Kilometer lange Skatingspur.

Messelberg und Albuch:
Rund um Donzdorf und Böhmenkirch stehen fünf Loipen zur Verfügung: die Kuchalb-Loipe (7,5 Kilometer), die Messelberg-Loipe (7 oder 13 Kilometer), die Heidhöfe-Loipe (6 oder 13 Kilometer), die Ravenstein-Loipe (6 Kilometer) und die Mauertal-Loipe (5,5 oder 10 Kilometer).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: