Europas Königshäuser haben keine Nachwuchssorgen. Foto: dpa

Luxemburg freut sich über den jüngsten Zuwachs im Fürstenhaus: Charles heißt der erste Sohn von Erbgroßherzog Guillaume und seiner Frau Stéphanie. So sieht es in den anderen Königshäusern in Sachen Nachwuchs aus.

Luxemburg - Der Luxemburger Thronfolger Guillaume ist zum ersten Mal Vater geworden. Die Familie und die Regierung des Großherzogtums gaben am Sonntag die Geburt von Charles Jean Philippe Joseph Marie Guillaume bekannt. Er wog 3,190 Kilogramm und war 50 Zentimeter groß. Die Mutter Stéphanie und das Baby seien wohlauf.

Zu Ehren des Jungen, der einst Staatsoberhaupt Luxemburgs wird, würden 21 Salutschüsse von Fort Thüngen, der historischen Festungsanlage der Stadt Luxemburg, abgefeuert.

Guillaume ist der älteste Sohn von Großherzog Henri, der insgesamt fünf Kinder hat. Guillaume hatte im Oktober 2012 die belgische Gräfin Stéphanie de Lannoy geheiratet. 

Dass auch andere Königshäuser putzigen Nachwuchs haben, beweist unsere Bildergalerie!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: