„Wir wollen eine autofreie Innenstadt“, sagt Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn. Foto: dpa/Marijan Murat

Fährt schon in ein paar Jahren kein Auto mehr in Stuttgart? Oberbürgermeister Fritz Kuhn will das Gebiet innerhalb des City-Rings in absehbarer Zeit autofrei bekommen.

Stuttgart - Der Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn will in den nächsten Jahren so schnell wie möglich Autos aus der Innenstadt verbannen. Deutlich vor 2030 müsse der Bereich innerhalb des City-Rings autofrei sein, sagt der Grünen-Politiker der Deutschen Presse-Agentur.

Lesen Sie auch: Letzter Vorhang für den Feinstaubalarm?

„Wir wollen eine autofreie Innenstadt. Und das machen wir jetzt Schritt für Schritt“, sagte er. „Es muss mehr über die Schiene und Busse gehen. Wir müssen deutlich weniger Autos in der Innenstadt haben.“ Das sei zwar ein zäher Kampf, weil Stuttgart historisch eine Autostadt sei. Aber: „Die Verkehrsmenge, die heute in Stuttgart reinfährt, ist mit mehr Urbanität nicht vereinbar.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: