Hier ist der vermisste Armin Lauter zu sehen, wie er Ende Dezember in Magstadt einkauft. Foto: Polizei

Lange gab es keine neuen Hinweise im Fall des vermissten Autohändlers Armin Lauter aus Magstadt. Nun hat die Polizei Videobilder veröffentlicht, die Lauter beim Einkaufen zeigen.

Ludwigsburg/Magstadt - Die Polizei Ludwigsburg und die Staatsanwaltschaft Stuttgart haben am Freitagnachmittag Videobilder des vermissten Armin Lauter veröffentlicht. Der Autohändler aus Magstadt (Kreis Böblingen) ist seit dem 27. Dezember verschwunden.

Wie die Beamten mitteilen, stießen die Ermittler der Sonderkommission "Garten" bei ihrer Suche nach neuen Hinweisen auf das Video, das von der Überwachungskamera eines Supermarkts in der Maichinger Straße in Magstadt stammt. Das Video ist vom Sonntag, 28. Dezember, und zeigt, wie Armin Lauter in der Supermarktbäckerei gegen 10.30 Uhr einkauft. Dabei war er mit einer schwarzen längeren Jacke, Jeans und schwarzen Halbschuhen bekleidet.

Nach dem Einkauf fährt Lauter mit seiner auf dem Supermarktparkplatz abgestellten, grauen Mercedes G-Klasse davon. An dem Auto waren rote Überführungskennzeichen angebracht.

Belohnung von 10.000 Euro

Bisher waren die Ermittler davon ausgegangen, dass der 49-Jährige zuletzt am Nachmittag des 27. Dezember gesehen worden ist. Nun vermuten sie, dass Lauter mit seiner auffälligen Mercedes G-Klasse auch am 28. Dezember noch im Raum Böblingen beziehungsweise Herrenberg unterwegs gewesen ist. Der Wagen wurde erst am Abend des 7. Januar unverschlossen in der Gartenstraße in Sindelfingen gefunden.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter den Telefonnummern 07031/13-1100 oder 07031/13-1111 zu melden.

Armin Lauter ist 1,90 Meter groß und wiegt 100 Kilogramm. Er hat kurzes, dunkelblondes, nach vorn gekämmtes Haar und blaue Augen. Von privater Seite wurde eine Belohnung in Höhe von bis zu 10.000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zum Auffinden des Vermissten führen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: