Die Frau blieb bei dem Unfall unverletzt. (Symbolbild) Foto: dpa

Eine Frau hat am Freitag einen Unfall auf der Autobahn 5 verursacht, weil eine Spinne durch das Auto krabbelte. Das Fahrzeug wurde dabei schwer beschädigt.

Meißenheim - Wegen einer Spinne hat eine Autofahrerin einen Unfall auf der Autobahn 5 verursacht. Nach Angaben der Polizei hatte die 39-Jährige das Krabbeltier am Freitag bei Meißenheim (Ortenaukreis) durch ihren Wagen krabbeln sehen. Darüber erschrak sie so sehr, dass sie das Lenkrad herumriss - und in eine Leitplanke krachte.

Das Auto bohrte sich demnach unter die Leitplanke und wurde schwer beschädigt. Die Polizei bezifferte den Sachschaden mit mehreren tausend Euro. Die Fahrerin hatte Glück im Unglück: Sie blieb unverletzt. Ob die Spinne den Unfall heil überstand, blieb unklar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: