Der Mann erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Foto: SDMG/SDMG / Kohls

Ein 32-jähriger Mann, der am Sonntagabend in Nürtingen von einem Arbeitszug auf die Gleise springen wollte, ist zwischen Zug und Bahnsteig geraten.

Nürtingen (Kreis Esslingen) - Nach Angaben der Polizei hat es am Sonntagabend gegen 23.30 Uhr einen Arbeitsunfall am Bahnhof in Nürtingen gegeben, bei dem ein 32-jähriger Mann leicht verletzt wurde. Der Mann war mit einigen Kollegen auf einem Arbeitszug, der in den Bahnhof Nürtingen einfuhr. Der Zug war mit niedriger Geschwindigkeit unterwegs und kam auf Gleis 3 zum Stehen. Vom Führerstand aus wollte der Mann wohl laut Polizei dann auf die Gleise springen. Dabei ist er zwischen den Bahnsteig und den Zug geraten. Seine Kollegen alarmierten die Polizei. Neben der Bundespolizei war auch die Landespolizei, die örtliche Feuerwehr und das Notfallmanagement der Deutschen Bahn vor Ort. Der Mann konnte befreit werden, erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde von einem Rettungswagen in die Klinik gebracht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: