Die Schauspielerin Sharon Stone führte durch den Galaabend, den die Aids-Stiftung jährlich während der Internationalen Filmfestspiele Cannes veranstaltet. Foto: dpa

Es ist das gesellschaftliche Topereignis der Fimfestspiele in Cannes: Die Amfar-Gala. Entsprechend hoch war die Promidichte: Dita von Teese, Paris Hilton und Heidi Klum gaben sich die Ehre. Sharon Stone führte durch den Aids-Gala-Abend.

Cannes - Es ist das gesellschaftliche Topereignis der Fimfestspiele in Cannes: Die Amfar-Gala. Entsprechend hoch war die Promidichte auf der Aids-Gala, die am Donnerstagabend stattfand.

Mit Hollywood-Star Leonardo DiCaprio ins All fliegen oder Statist in einem seiner nächsten Spielfilme werden: Prominente haben am Donnerstag tief in die Tasche gegriffen, um ihre Träume zu erfüllen. Auf dem traditionellen Galaabend der amerikanischen Aids-Hilfe amfAR wurden mehr als 19 Millionen Euro gespendet. Ein Rekord wie die Veranstalter am Freitag berichteten.

Der Trip ins All mit einem der Virgin-Galactic-Raumschiffe kam für 1,2 Millionen Euro unter den Hammer, die Rolle des Statisten an der Seite DiCaprios für 1,5 Millionen Euro. Ein weiterer Gast bot 600.000 Euro für ein Hauskonzert der britischen Band Duran Duran.

Die Schauspielerin Sharon Stone führte durch den Galaabend, den die Aids-Stiftung jährlich während der Internationalen Filmfestspiele Cannes veranstaltet. Der Abend wurde von Heidi Klum eröffnet. Im vergangenen Jahr kamen rund elf Millionen Euro zusammen.

Mehr als 900 Gäste, darunter Nicole Kidman, Leonardo DiCaprio, Janet Jackson, Kristin Scott Thomas, Paris Hilton und Kylie Minogue nahmen an dem Event im Luxus-Hotel Cap-Eden-Roc in der Nähe von Cannes teil.

Wer sonst noch feierte, sehen Sie in unserer Bildergalerie!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: