Während eines Interviews mit Alexander Gauland hob jemand ein Anti-Rassimus-Plakat in die Kamera. Foto: Gregor Fischer/dpa

Nach den Landtagswahlen gibt AfD-Chef Alexander Gauland im ZDF ein Interview. Vielen Zuschauern fällt dabei ins Auge, was sich hinter dem Politiker abspielt.

Berlin - Nichtsahnend hat AfD-Chef Alexander Gauland im ZDF ein Interview vor einem Plakat gegeben, das rassistisches Gedankengut anprangert. Während der Vorsitzende der rechtspopulistischen Partei am Sonntagabend auf Fragen der ZDF-Journalistin Bettina Schausten antwortete, wurde hinter ihm, durch eine Glaswand, ein selbstgemaltes Plakat in die Höhe gereckt mit der Aufschrift: „Rassisten sind keine Alternative“ - offensichtlich in Anspielung auf die „Alternative für Deutschland“.

Auch bei Interviews anderer Politiker war das Schild während der Live-Übertragung zu sehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: