Durch die Abwahl ihres Vertrauten Volker Kauder als Unions-Fraktionschef im Bundestag ist Kanzlerin Angela Merkel weiter unter Druck geraten. Foto: dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel will nach der Abwahl von Volker Kauder als Unions-Fraktionschef nach Angaben ihres Sprechers keine Vertrauensfrage im Parlament stellen.

Berlin - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht trotz ihrer überraschenden Niederlage bei der Wahl des Vorsitzenden der Unionsfraktion keine Notwendigkeit, die Vertrauensfrage im Parlament zu stellen. Dies sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: