„Gigi“ Buffon kehrt vielleicht zu Juventus Turin zurück. Foto: Michel Euler/AP/dpa

Der ewige „Gigi“ Buffon denkt auch mit 41 Jahren noch nicht ans Aufhören. Im Gegenteil: Der ehemalige italienische Nationaltorwart liebäugelt mit einer Rückkehr zu seinem Herzensclub Juventus Turin. Dort warte eine neue Rolle auf ihn.

Turin - Italiens Torwart-Ikone Gianluigi Buffon (41) kehrt möglicherweise zu seinem Stammklub Juventus Turin zurück. Gespräche mit der Alten Dame laufen laut Gazzetta dello Sport auf Hochtouren. Buffon soll beim italienischen Fußball-Rekordmeister als Nummer zwei hinter dem Stammkeeper Wojciech Szczesny  werden.

Zuvor hatte Buffon, der insgesamt 17 Jahre den Juve-Dress in seiner Karriere getragen hatte, seinen Abschied von Paris St. Germain bekannt gegeben. Coach von PSG ist Thomas Tuchel, Buffon war Teamkollege der deutschen Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer. Buffon spielte nur eine Saison an der Seine.

Planungen schon für Karriere-Ende

Der italienische Rekordmeister braucht einen Ersatz für seinen zweiten Keeper Mattia Perin, der Turin verlassen wird. Routinier Buffon könnte somit seine Profi-Karriere verlängern und danach ins Management wechseln.

Nach seinem verkündeten Abschied von Paris hatte Buffon zu verstehen gegeben, dass er seine Karriere fortsetzen wolle. Kontakte zum portugiesischen Spitzenklub FC Porto, der auf der Suche nach einem Torwart als Ersatz für den erkrankten Iker Casillas ist, führten zu keinem Ergebnis.

Buffon war in der abgelaufenen Saison bei PSG auf 25 Einsätze gekommen. Er wechselte sich mit dem französischen Nationaltorwart  Alphonse Areola ab.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: