Auf der A5 bei Rastatt ereignete sich ein schwerer Unfall. Foto: dpa/Friso Gentsch

Ein Fahrer kracht mit einem Kleinbus A5 bei Rastatt in einen Laster. Es gibt laut Polizei Hinweise, dass Sekundenschlaf die Ursache des Unfalls gewesen sein könnte.

Rastatt - Bei einem schweren Unfall mit einem Kleinbus und einem Sattelzug auf der A5 bei Rastatt sind fünf Menschen verletzt worden. Zwei davon erlitten schwere Verletzungen, wie ein Sprecher der Polizei am Montagmorgen mitteilte.

Der Fahrer war mit dem Kleinbus in einen Laster gekracht. Details zum Hergang des Unfalls in der Nacht waren zunächst unklar. Es gebe aber Hinweise, dass Sekundenschlaf beim Fahrer des Kleinbusses die Ursache gewesen sein könnte, sagte der Sprecher.

Die fünf verletzten Insassen des Kleinbusses kamen ins Krankenhaus. Der Fahrer des Sattelzugs blieb demnach unverletzt. Weitere Details waren zunächst unklar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: