Einige DAZN-Kunden verpassten die frühe Führung für Werder Bremen. Foto: AFP/KAI PFAFFENBACH

Das Rückspiel der Relegation zwischen dem 1. FC Heidenheim und Werder Bremen startete für einige DAZN-Kunden ärgerlich, die Übertragung funktionierte nicht. Der Streamingdienst versuchte, das Problem schnell zu beheben.

Berlin - Mit Spannung wurde am Montag das Relegations-Rückspiel zwischen dem 1. FC Heidenheim und Werder Bremen erwartet. Doch einige Fußballfans schauten sprichwörtlich in die Röhre. Bei der Live-Übertragung zwischen dem Fußball-Zweitligisten und dem Bundesligisten gab es für einen Teil der DAZN-Kunden Schwierigkeiten. Der Stream wollte nicht starten, einige verpassten das frühe Tor für Bremen in der 3. Spielminute.

Dieser Nutzer überlegt es sich mit einem Abo wohl noch einmal.

DAZN versuchte, die Probleme in den Griff zu bekommen. „Einige User scheinen im Browser aktuell Probleme mit DAZN zu haben“, schrieb der kostenpflichtige Streamingdienst am Montagabend. Weiter hieß es, dass Zuschauer es „auf einem alternativen Gerät“ oder über einen „Link zur englischen Browser-Version“ versuchen sollen.

Der Unmut einiger Kunden lies nicht lange auf sich warten, denn trotz der vermeintlichen Lösung funktionierte bei vielen weiterhin nichts.

Besonders ärgerlich: Schon früh fiel die Führung für Werder Bremen.

Die Enttäuschung war auch bei diesem Fan spürbar.

Wie viele Fußballfans betroffen waren, blieb unklar. Eine weitere Übertragung gab es bei „Amazon Prime Video“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: