Kreis Böblingen Illegal entsorgter Müll in Waldstück

Von aks 

Die unerlaubt entsorgten Abfälle zwischen Ehningen und Hildrizhausen. Foto: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Die unerlaubt entsorgten Abfälle zwischen Ehningen und Hildrizhausen. Foto: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Gleich zweimal haben unbekannte Täter in einem Waldstück zwischen Ehningen und Hildrizhausen im Kreis Böblingen unerlaubt ihren, teilweise gesundheitsgefährdenden, Abfall entsorgt. Die Polizei bittet um Hinweise.

Böblingen - Bislang unbekannte Täter haben innerhalb der vergangenen acht Tage in Waldstücken entlang der Kreisstraße 1000 zwischen Ehningen und Hildrizhausen im Kreis Böblingen unerlaubt Abfälle entsorgt.

Laut Polizei deponierten die Täter in der Nacht zum 4. Oktober auf dem Waldweg kurz nach der Autobahnanschlussstelle Hildrizhausen und östlicher der Kreisstraße etwa zehn verschieden große Säcke gefüllt mit Kunststoffresten. Möglicherweise handelt es sich um Industrieabfälle, die bei der Herstellung von Kunststoff-Spritzguss-Teilen anfallen.

Abfall teilweise gesundheitsgefährdend

Der zweite Müllhaufen wurde zwischen Dienstag, 18 Uhr, und Mittwoch, 14.30 Uhr, abgeladen. Die Täter nutzten einen kleinen Parkplatz, der sich im Bereich derselben Kreuzung befindet, jedoch auf der westlichen Seite, und hinterließen verschiedene Abfälle. Die Polizisten fanden alte Plexi-Glashohlkammerplatten, Schrott, einen leeren Ölkanister und diverse Plastikabfälle. Darüber hinaus entdeckten sie einen schwarzen, etwa 50 Liter fassenden Mülleimer und ein blaues Fass, mit etwa 30 Litern Inhalt.

In diesen Behältnissen befanden sich Zementplattenbruchstücke. Vermutlich dürften es sich hierbei um asbesthaltige Fassadenplatten handeln, die gesundheitsgefährdend sind. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 07031 13-2500, zu melden.

Lesen Sie jetzt